Cineplex Münster

Albersloher Weg 14, Münster , Tel.: 98712345
Kinoprogramm vom Montag 05.12.2016 bis Sonntag 11.12.2016
3. Woche

Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind

132 Minuten
3D
3D OV
2D
2D OV
Mo
05.12
Di
06.12
Mi
07.12
Do
08.12
Fr
09.12
Sa
10.12
So
11.12
14:40 14:40 14:40
16:45 16:45 16:45
19:55 19:55 19:55
22:30 22:30
22:50
FSK Prüfung folgt

(bouda) Eigentlich sollte nach dem letzten Film "Harry Potter und die Heiligtümer des Todes Teil 2" Schluss mit der Zauberwelt sein. Doch dann hat J.K. Rowling ein Hogwarts-Lehrbuch geschrieben. Idealer Stoff für eine Erweiterung des Harry-Potter-Universums. New York, 1926, also 70 Jahre vor Harry Potters Geburt. Der junge Zauberer Newt Scamander ist ein Magie-Zoologe. Er reist um die Welt und sammelt magische Tierwesen, die er in einem Koffer bei sich trägt. Durch ein Missgeschick entkommen aber einige der Wesen und sorgen für Durcheinander in der Welt der Nicht-Magier, was eine Gefahr für die in Amerika unerkannt lebenden Zauberer und Hexen bedeutet. Der Film ist prominent besetzt, angelegt als Mehrteiler und wird das Universum der Phantasiefans garantiert erweitern. Für kleine Kinder ist der Film garantiert zu heftig.

Regie
David Yates
Schauspieler
Eddie Redmayne, Katherine Waterston, Dan Fogler, Ezra Miller
Jahr
2016

5. Woche

Willkommen bei den Hartmanns

2D
Mo
05.12
Di
06.12
Mi
07.12
Do
08.12
Fr
09.12
Sa
10.12
So
11.12
14:45 14:45 14:45
17:00 17:00 17:00
19:30
20:00 20:00
22:45
22:50
FSK Prüfung folgt

(harn) Diallo ist ein Flüchtling aus Nigeria und soll demnächst bei den Hartmanns wohnen. Keine Frage ist das besser als im Flüchtlingsheim, doch auch bei den Hartmanns sind die Umstände chaotisch. Herr Hartmann ist Chefarzt und kurz vor der Rente, allerdings kann er sich mit seinem Alter so gar nicht abfinden und befindet sich daher in einer mittelschweren Lebenskrise. Seine Tochter Sophie gehört zur Kategorie Dauerstudentin und weiß auch mit Anfang 30 noch nicht was sie eigentlich möchte, während ihr Bruder Phillip als „Corporate Lawyer“ bereits international Karriere macht und kurz vorm Burn-Out steht. Frau Hartmann selbst sucht seit ihrer Rente nach einer neuen Aufgabe und sorgt damit gegen den Willen ihres Mannes für die Aufnahme von Diallo, womit das Familienchaos komplett wird. Simon Verhoevens Flüchtlings-Komödie macht in erster Linie viel Laune, bringt allerdings auch immer wieder geschickt Aspekte der Flüchtlingsdebatte auf den Punkt, die zum Nachdenken anregen. Sehenswert!

Regie
Simon Verhoeven
Schauspieler
Elyas M'Barek, Heiner Lauterbach, Senta Berger, Florian David Fitz, Palina Rojinski
Jahr
2016

2. Woche

Arrival

117 Minuten
2D
2D OmU
Mo
05.12
Di
06.12
Mi
07.12
Do
08.12
Fr
09.12
Sa
10.12
So
11.12
17:00
17:10
20:00 20:00
20:10
22:45 22:45
FSK 12

(bouda) Plötzlich sind sie da: Aliens - und sie sorgen naturgemäß für Unruhe. Sie landen in 12 schwarzen, muschelförmigen Raumschiffen zeitgleich in unterschiedlichen Regionen der Welt, eines davon in den Weiten des amerikanischen Westens. Düsenjäger brettern über die Städte, man sieht Menschenmassen, Sperrbezirke und das Militär sucht verzweifelt jemanden, der die Sprache der Besucher versteht.  Amy Adams als Dr. Louise Banks, eine Sprachwissenschaftlerin und Übersetzungsexpertin der Höchstklasse, wird gerufen, um mit den fremden Wesen zu kommunizieren und die Frage zu beantworten, ob die außerirdischen Besucher mit guten oder bösen Absichten gekommen sind. Der erste Science-Fiction Film des Kanadiers mit esoterischem Touch behandelt eine höchst aktuelle Frage: wie begegnen wir fremden Kulturen und wie weit müssen wir uns selbst öffnen, damit Verständnis überhaupt möglich ist. Die Ankunft der Fremden, Gefahr oder Gewinn, Willkommenskultur oder Außerirdische Feindlichkeit. "Arrival" ist der Film der Stunde. Ein Science-Fiction-Film, wie man ihn nicht kennt.

Regie
Dennis Villeneuve
Schauspieler
Amy Adams, Jeremy Renner, Forest Whitaker, Tzi Ma
Jahr
2016

Neu

Sully

96 Minuten
2D
2D OmU
Mo
05.12
Di
06.12
Mi
07.12
Do
08.12
Fr
09.12
Sa
10.12
So
11.12
15:20 15:20 15:20
17:00
17:30
20:30 20:30 20:30
23:00 23:00

Neu angelaufener Film, wird nächste Woche besprochen.

Regie
Clint Eastwood
Schauspieler
Tom Hanks, Aaron Eckhart, Laura Linney
Jahr
2016

6. Woche

Doctor Strange

115 Minuten
3D
3D OV
Mo
05.12
Di
06.12
Mi
07.12
Do
08.12
Fr
09.12
Sa
10.12
So
11.12
14:20
14:30 14:30
19:50
20:10

(harn) Doktor Stephen Strange ist einer der besten Chirurgen der Welt. Ein beinahe tödlicher Autounfall kostet ihm allerdings das Gefühl in seinen Fingern, weshalb der charismatische Egozentriker seinen Job an den Nagel hängen muss. Die verzweifelte Suche nach Heilung führt Strange schließlich nach Nepal, wo ihm angeblich geholfen werden kann. Und tatsächlich, schon wenig später wird er von der sogenannten Ältesten in die unglaublichsten Geheimnisse dieser Welt eingeweiht. Die Magie die er dort erlernt bringt ihm zwar das Gefühl in seinen Fingern nicht zurück, doch dafür Fähigkeiten, welche er sich vorher nicht hätte vorstellen können. Doch es ist Vorsicht geboten, denn es gibt weitere Zauberer auf der Welt und nicht alle führen Gutes im Schilde… „Dr. Strange“ ist Marvels neuster Streich und definitiv eine der besten Verfilmung innerhalb des Comicuniversums. Mit Benedict Cumberbatch in Topform, Witz im gesunden Maße und einer äußerst einfallsreichen Story ist das uneingeschränkt zu empfehlendes Superhelden-Kino.

Regie
Scott Derrickson
Schauspieler
Benedict Cumberbatch, Chiwetel Ejiofor, Rachel McAdams, Michael Stuhlbarg, Mads Mikkelsen, Tilda Swinton
Jahr
2016

Neu

Underworld: Blood Wars

91 Minuten
3D
3D OV
Mo
05.12
Di
06.12
Mi
07.12
Do
08.12
Fr
09.12
Sa
10.12
So
11.12
17:50 17:50 17:50
20:50 20:50 20:50
23:15 23:15
FSK 16

Neu angelaufener Film, wird nächste Woche besprochen.

Regie
Anna Foerster
Schauspieler
Kate Beckinsale, Theo James, Alicia Vela-Bailey, Charles Dance
Jahr
2016

Neu

Das Morgan Projekt

92 Minuten
2D
Mo
05.12
Di
06.12
Mi
07.12
Do
08.12
Fr
09.12
Sa
10.12
So
11.12
20:55 20:55
21:00
23:15 23:15 23:15
FSK 16

Neu angelaufener Film, wird nächste Woche besprochen.

Regie
Luke Scott
Schauspieler
Kate Mara, Anya Taylor Joy, Paul Giamatti, Toby Jones
Jahr
2016

Neu

Robbi, Tobbi und das Fliewatüüt

105 Minuten
2D
Mo
05.12
Di
06.12
Mi
07.12
Do
08.12
Fr
09.12
Sa
10.12
So
11.12
14:20
14:30 14:30
17:30 17:30 17:30
FSK Prüfung folgt

Neu angelaufener Film, wird nächste Woche besprochen.

Jahr
2016

2. Woche

Bad Santa 2

93 Minuten
2D
2D OV
Mo
05.12
Di
06.12
Mi
07.12
Do
08.12
Fr
09.12
Sa
10.12
So
11.12
23:15
FSK 16

(mex) 13 Jahre nach Teil I gibt Billy Bob Thornton noch einmal den schlimmen Santa. Warum eigentlich? „Künstlerisch“ wird dem Gewese von 2003 eigentlich wenig hinzugefügt, stattdessen dem Original recht uninspiriert nachgeeifert. Eine positive Antwort auf die Frage erhofften sich die Verantwortlichen wahrscheinlich in den Ergebnissen des Box Office. Die Rechnung ging wohl eher nicht auf, der Film floppte in den Staaten. Ansonsten: Billy Bob Thornton ist immer noch ok. Kathy Bates macht auch mit. Und die Erkenntnis, dass mit „locker-room-talk“ wohl gelegentlich eine Wahl, aber nicht unbedingt immer ein Blumentopf zu gewinnen ist.

Regie
Mark Waters
Schauspieler
Billy Bob Thornton, Tony Cox, Brett Kelly
Jahr
2016

4. Woche

Before I Wake

97 Minuten
2D
Mo
05.12
Di
06.12
Mi
07.12
Do
08.12
Fr
09.12
Sa
10.12
So
11.12
23:20

(harn) Nach dem Tod ihres gemeinsamen Sohnes, beschließen Jessie und Mark den achtjährigen Cody (Jacob Tremblay) zu adoptieren. Dass der Junge an Schlafproblemen leiden soll, ist dem Paar zwar bewusst, doch das Ausmaß von Codys Schlafstörung ist deutlich schlimmer als befürchtet. Er ist felsenfest davon überzeugt, dass er im Schlaf vom sogenannten „Kinker Man“ heimgesucht wird, welcher auch für den Tod seiner Mutter verantwortlich sein soll. Seine neuen Adoptiveltern halten das natürlich für Hirngespinste, bis plötzlich tatsächlich merkwürdige Dinge passieren, sobald Cody schläft. Zunächst erscheinen im Haus der Familie fabelhafte Traumwesen, doch mit der Zeit werden die Gestalten immer finsterer… „Before I wake“ ist kein typischer Horrorfilm und siedelt sich eher irgendwo zwischen Horror und Drama an. Ein insgesamt durchwachsenes Regiedebut von Mike Flanagan, das mit einem recht trägen Spannungsverlauf erst gegen Ende richtig in Fahrt kommt.

Regie
Mike Flanagan
Schauspieler
Kate Bosworth, Jacob Tremblay, Thomas Jane, Annabeth Gish, Dash Mihok
Jahr
2016

7. Woche

Bridget Jones' Baby

122 Minuten
2D
Mo
05.12
Di
06.12
Mi
07.12
Do
08.12
Fr
09.12
Sa
10.12
So
11.12
18:10
FSK 12

(mex) Sie ist wieder da. Zwölf Jahre älter, nach wie vor chaotisch und... immer noch Single. Bridget Jones (Renee Zellweger) traut sich in ihr drittes Kinoabenteuer. Fast scheint sie sich mit dem Schicksal des ewigen Alleinbleibens abgefunden zu haben. Ihre große Liebe Mark Darcy (Colin Firth) hat sie schon lange hinter sich gelassen. Der andere ehemalige Verehrer, Schürzenjäger Daniel Cleaver (Hugh Grant), ist bei einem Flugzeugabsturz ums Leben gekommen, der Arme. Bridget konzentriert sich recht erfolgreich auf ihre Karriere als TV-Produzentin ansonsten teilt sie den latenten Frust über ihren Beziehungsstatus mit ihrer besten Freundin Miranda (Sarah Solemani). Alles gut soweit. Bis sie innerhalb einer Woche erst eine heiße Nacht mit dem amerikanischen Millionär Jack Qwant (Patrick Dempsey) verbringt und kurz darauf ein romantisches Revival mit Mark geschehen lässt. Soweit immer noch fast gut. Wenig später ist Bridget schwanger...  Für alle Fans und Sympathisanten der Bridges Jones Filme ein schönes Wiedersehen mit alten Bekannten.

Regie
Sharon Maguire
Schauspieler
Renée Zellweger, Colin Firth, Patrick Dempsey, Emma Thompson, Jim Broadbent
Jahr
2016

2. Woche

Deepwater Horizon

107 Minuten
2D
2D OmU
Mo
05.12
Di
06.12
Mi
07.12
Do
08.12
Fr
09.12
Sa
10.12
So
11.12
23:00 23:00

(harn) „Deepwater Horizon“ ist der Name der Bohrinsel, welche 2010 im Golf von Mexiko zum Mittelpunkt der verheerenden Umweltkatastrophe wurde. ­Doch wie konnte es überhaupt so weit kommen? Cheftechniker Mike Williams (Mark Wahlberg) leitet die Bohrungen, durch welche schon bald über 100 Millionen Barrel Öl ans Festland gefördert werden sollen. Doch es treten immer wieder Probleme mit dem Bohrdruck auf. Dieser wird schließlich so hoch, dass ein gefahrenloses Bohren nicht mehr möglich ist. Mikes Warnung werden jedoch ignoriert und es kommt zur folgenschweren Katastrophe, bei der knapp 120 Menschen abgeschottet auf der brennenden Plattform ums Überleben kämpfen müssen... Peter Bergs Katastrophenfilm schildert die Ereignisse auf der Bohrinsel in einem intensiven Action-Thriller. Eine stark inszenierte, typisch amerikanische Heldengeschichte, die sich insbesondere den Menschen und ihren Beziehungen widmet. Die drastischen Umweltfolgen hätten dabei allerdings etwas mehr Aufmerksamkeit verdient gehabt.

Regie
Peter Berg
Schauspieler
Mark Wahlberg, John Malkovich, Kurt Russell, Kate Hudson
Jahr
2016

10. Woche

Findet Dorie

103 Minuten
3D
Mo
05.12
Di
06.12
Mi
07.12
Do
08.12
Fr
09.12
Sa
10.12
So
11.12
14:20 14:20

(harn) Es ist einer der größten Erfolge von Pixar und nun, 13 Jahre später, kommt die Fortsetzung zu „Findet Nemo“ in die Kinos. Im Film ist allerdings erst ein Jahr vergangen, seitdem der Clownfisch Marlin seinen verschwundenen Sohn Nemo endlich wiedergefunden hat. Geschafft hätte er dies niemals ohne die Hilfe von Dorie, welche unter extremen Gedächtnisschwund leidet. Doch an etwas erinnert sie sich und das ist ihre Familie, die sie vor Jahren verloren hat. Zusammen mit Nemo und Marlin macht sie sich nun endlich auf die Suche nach ihren Eltern. Die Reise führt sie an die kalifornische Küste zum Meeresbiologischen Institut. Ist Dorie etwa hier und gar nicht im Meer aufgewachsenen? Zusammen wollen sie das Geheimnis lüften… Eine in jeder Hinsicht gelungene Fortsetzung des Animationshits. Mit vielen neuen durchgeknallten Figuren und der richtigen Mischung aus Spaß und Herz, ist das allerbestes Disney-Kino für Jung und Alt.

Regie
Andrew Stanton, Angus MacLane
Schauspieler
Keine Darsteller
Jahr
2016

6. Woche

Girl on the Train

112 Minuten
2D
Mo
05.12
Di
06.12
Mi
07.12
Do
08.12
Fr
09.12
Sa
10.12
So
11.12
18:10
20:10
FSK 16

(mex) Rachel (Emily Blunt) ist am Ende. Die junge Frau ist geschieden und alkoholkrank. Obwohl sie ihren Arbeitsplatz schon längst verloren hat, pendelt sie immer noch täglich mit der Bahn nach Manhattan. Es gilt den Schein zu wahren. Ihre besondere Aufmerksamkeit richtet sie dabei auf eine kleine Vorortsiedlung, in der sie einst selbst mit ihrem damaligen Mann wohnte. Rachel betrachtet das Leben der anderen, besonders das eines jungen Paares, das sie als den Inbegriff des glücklichen Zusammenlebens wähnt. Bis sie eine Beobachtung macht, die alles verändert... Tate Taylors Verfilmung des Paula Hawkins Bestsellers braucht lange, bis sie die volle Aufmerksamkeit ihres Publikums gewinnen kann. Zu wenig schlüssig die irritierenden Zeitsprünge, zu spannungslos die Entwicklung der Geschichte. So schafft es das Ding  nur zu einem zwar bemühten aber leider recht wirkungslosen Durchschnittsthriller.

Regie
Tate Taylor
Schauspieler
Emily Blunt, Rebecca Ferguson, Haley Bennett
Jahr
2016

8. Woche

Inferno

121 Minuten
2D
Mo
05.12
Di
06.12
Mi
07.12
Do
08.12
Fr
09.12
Sa
10.12
So
11.12
18:10
FSK 12

(harn) Robert Langdon (Tom Hanks) wurde angeschossen. Sein Zustand ist kritisch und als er in einem kleinen Krankenhaus in Florenz aufwacht, taucht plötzlich eine Polizistin auf, die ihn töten will. Die Flucht gelingt ihm nur mit Hilfe der Krankenschwester Sienna (Felicity Jones), die ihn kurzerhand bei sich unterbringt. Doch was war passiert? Langdon erinnert sich langsam wieder und entdeckt dabei eine Karte, welche den ersten Teil eines Rätsels bildet. Am Ende soll damit angeblich der Ort eines versteckten Virus offenbart werden, mit dem die Weltbevölkerung halbiert werden könnte. Langdon und seine neue Partnerin müssen handeln… Die dritte Dan Brown Verfilmung mit Tom Hanks als scharfsinnigen Symbologen benutzt die gleichen Zutaten wie die Vorgänger und liefert eine kunsthistorisch angehauchte Schnitzeljagd durch Europa mit allerlei Wendungen. Solide, aber der ganz große Wurf ist auch dies nicht.

Regie
Ron Howard
Schauspieler
Tom Hanks, Ben Foster, Felicity Jones, Irrfan Khan, Omar Sy
Jahr
2016

4. Woche

Jack Reacher: Kein Weg zurück

118 Minuten
2D
Mo
05.12
Di
06.12
Mi
07.12
Do
08.12
Fr
09.12
Sa
10.12
So
11.12
22:45 22:45
FSK Prüfung folgt

(sirk) Die Grübchen sind etwas tiefer, die Augen wirken etwas müder.. Aber hey, der Mann ist bereits Mitte 50. Im fortsetzungsreichen Kinojahr 2016 wollte Tom Cruise also noch einmal als Ex-Militärpolizist-jetzt-Privatdetektiv Jack Reacher ran. Im ersten, erstaunlich rückwärtsgewandten Kinoauftritt der erfolgreichen Romanfigur hatte Cruise unter der Regie von Christopher McQuarrie noch kräftig austeilen dürfen. Im zweiten Teil unter der Regie von Edward Zwick ist Reacher nun auf der Flucht, mit Cobie Smulders („How I met..“) und seiner angeblichen Tochter Samantha (Danika Yarosh). Zwick inszeniert die Schnitzeljagd durch die USA „solide“, mit handgemachter Action, schlechten Dialogen, mäßig spannend und ohne interessante Gegenspieler. Eine Kinokarte ist demnach für diese Mittelmäßigkeit keine Pflicht.

Regie
Edward Zwick
Schauspieler
Tom Cruise, Cobie Smulders, Danika Yarosh, Austin Hébert
Jahr
2016

5. Woche

Pettersson und Findus - Das schönste Weihnachten überhaupt

82 Minuten
2D
Mo
05.12
Di
06.12
Mi
07.12
Do
08.12
Fr
09.12
Sa
10.12
So
11.12
14:15 14:15 14:15

(sirk) Nach über 700.000 Zuschauern mit der ersten Real-Animationsfilm-Mixtur aus Sven Nordquists „Pettersson und Findus“-Romanen darf das ungleiche Duo noch einmal ran - auf der großen Leinwand. Diesmal schlüpft nach Ulrich Noethen der Schweizer Stefan Kurt in die Hülle des grantigen Erfinders. Weihnachten steht vor der Tür und Kater Findus (Stimme: Roxana Samadi) kann es kaum erwarten, bis das große Fest endlich beginnt. Weil es aber viel zu viel Schnee gab in diesem Jahr, lassen die Besorgungen lange auf sich warten. Und zu allem Unglück verstaucht sich Pettersson bei einer rasanten Schlittenfahrt auch noch seinen Knöchel. Ohne Baum, ohne Essen und ohne Hilfe sieht alles nach einem kargen Weihnachtsfest aus. Doch wie immer hat Pettersson schon eine Lösung für das Problem parat. Auch die zweite Verfilmung überzeugt mit einer klaren Botschaft, so dass der Kinobesuch des Films von Ali Samadi Ahadi dringend für Jung und Alt empfohlen wird. Empfehlenswert ab 6 Jahren.

Regie
Ali Samadi Ahadi
Schauspieler
Marianne Sägebrecht, Max Herbrechter, Stefan Kurt
Jahr
2016

3. Woche

Radio Heimat

84 Minuten
2D
Mo
05.12
Di
06.12
Mi
07.12
Do
08.12
Fr
09.12
Sa
10.12
So
11.12
16:05 16:05 16:05
FSK 12

(mex) Basierend auf Kurzgeschichten des Bochumer Autors und Kabarettisten Frank Goosen bastelt Regisseur Matthias Kutschmann seinen ersten Langspielfilm. Vier Ruhrpottjungs werden erwachsen in den 80igern. Erste Partys, Küsse und Enttäuschungen vor Trinkhallen- und Bergmannskulisse. Ohne Zweifel konnten das Ruhrgebiet und seine Menschen mit ihrem ruppigen Charme schon so manches Mal im Kino verzaubern (s. Adolf Winkelmann u. Peter Thorwarth, bei denen sich Kutschmann im Abspann auch artig bedankt). In „Radio Heimat“ will das nicht gelingen. Haben wir es zunächst noch mit einer passabel-unterhaltsamen Parade wohlbekannter Berufsruhrgebietler und der dazugehörigen Sprüchesammlung zu tun, bietet die in der zweiten Filmhälfte mit nostalgisch-verklärtem Blick abgefeierte Klassenfahrt nur noch eine öde, leicht peinlich anmutende Ansammlung vermeintlicher Jugendsünden. Reicht nicht.

Regie
Matthias Kutschmann
Schauspieler
David Hugo Schmitz, Hauke Petersen, Jan Bülow
Jahr
2016

Sing

108 Minuten
3D
Mo
05.12
Di
06.12
Mi
07.12
Do
08.12
Fr
09.12
Sa
10.12
So
11.12
15:00

Neu angelaufener Film, wird nächste Woche besprochen.

Regie
Garth Jennings
Jahr
2016

147. Woche

Sneak Preview

2D
2D OV
Mo
05.12
Di
06.12
Mi
07.12
Do
08.12
Fr
09.12
Sa
10.12
So
11.12
19:30
FSK 18

Wer Überraschungen liebt, ist hier richtig aufgehoben und sieht die Top-Filme schon Wochen vor ihrem regulären Start!

Jahr
2014

7. Woche

Trolls

93 Minuten
2D
Mo
05.12
Di
06.12
Mi
07.12
Do
08.12
Fr
09.12
Sa
10.12
So
11.12
14:50 14:50 14:50

(harn) Das Leben der Trolls ist eine einzige Party. Seit sie vor 20 Jahren der Gefangenschaft der fiesen Bergens entfliehen konnten, verbringen die bunten Wesen ihren Alltag hauptsächlich mit singen und tanzen. Prinzessin Poppy plant zum Jubiläum des Sieges über ihr Erzfeinde ein großes Fest, das allerdings in einer Katastrophe endet: Eine Köchin der Bergens entdeckt das Waldversteck der Trolls und entführt etliche Partygäste in ihr Königreich. Dort droht den Trolls der sichere Tod und es liegt letztlich an Prinzessin Poppy eine Rettungsaktion auf die Beine zu stellen. Zusammen mit dem missmutigen Branch macht sie an die Arbeit... Knallbuntes Animations-Musical, das sich sehen und hören lassen kann. Die Story selbst hätte allerdings etwas einfallsreicher ausfallen dürfen.

Regie
Mike Mitchell
Jahr
2016

Die Vampirschwestern 3 - Reise nach Transsilvanien

94 Minuten
2D
Mo
05.12
Di
06.12
Mi
07.12
Do
08.12
Fr
09.12
Sa
10.12
So
11.12
11:30

Neu angelaufener Film, wird nächste Woche besprochen.

Regie
Tim Trachte
Schauspieler
Laura Antonia Roge, Marta Martin, Christiane Paul, Stipe Erceg, Michael Kessler, Diana Amf
Jahr
2016

2. Woche

Die Weihnachtsgeschichte der Augsburger Puppenkiste

60 Minuten
2D
Mo
05.12
Di
06.12
Mi
07.12
Do
08.12
Fr
09.12
Sa
10.12
So
11.12
13:00

Die Weihnachtsgeschichte in einer Inszenierung der Augsburger Puppenkiste wurde mit großem technischen Aufwand für die große Kinoleinwand neu adaptiert - so entstanden in der Werkstatt der Augsburger Puppenkiste 23 neue handgeschnitzte Puppen und auch die Filmmusik wurde von der Augsburgerin Susanne Ortner eigens für diese Produktion komponiert. In sechs Akten wird der biblischen Geschichte über die Geburt Jesu die unverwechselbare Magie des traditionellen Marionettentheaters eingehaucht. Liebevoll, kindgerecht, traditionell und doch modern, verzaubern und bezaubern Maria, Josef und ihr frecher Eselsfreund Noel, die kleinen und großen Zuschauer. Dabei gibt es aber auch viel zu staunen, zu schmunzeln und zu lachen: König Melchior spricht mit österreichischem Akzent, König Kaspar ist Ungar, das Kamel strotzt nur so von weisen Sprüchen und ein jiddisch plappernder Erzengel Gabriel, der meist unsanft vom Himmel fällt, verleiht der Inszenierung den für die Puppenkiste typischen Humor. Wenn am Ende Kamel, Esel und Ochse ihre ganz eigene Version von "Stille Nacht" anstimmen, ist jeder Zuschauer, ob Jung oder Alt, von ganzem Herzen berührt.

Regie
Klaus Marschall
Jahr
2016