Javascript deaktiviert

Sie müssen Javascript aktivieren um die Archivbeiträge zu sehen.

Ohrenschmauch

[Archiv Beitrag der KW 45 vom 09.11.2016]

ENSEMBLE DU VERRE/ BAHAMA SOUL CLUB/ RENATO BORGHETTI QUARTETO/ JOHN K SAMSON/ SERALEEZ/ BEAUTIFUL COVER VERSIONS/ ELECTRO SWING REVOLUTION 7/ WESTERNHAGEN

Ambient, Pop, Jazz? Super!Am Anfang ist die Aufmerksamkeit am grössten. Deshalb meine Favoriten vorweg. Das ENSEMBLE DU VERRE ist bereits bei CD (auch LP) 7 angekommen. Von den Vorgängern ist mir allerdings keine so rund, ausgewogen und abgeklärt in Erinnerung. Und so gut eingepasster Gesang auch nicht. Sönke Düwer, Pianist, Drummer und Kopf dieses eigentlich nur Duos, verarbeitet minimalistische Klavierfiguren und sparsamste Schlagzeug- und Bass-Begleitung zu wunderbar harmonischen und entspannten, langsamen kleinen Songs. 6 von den 9 Titeln teilen sich die gerade erwähnten Stimmen, 3 Damen, 1 Herr. Diese Miniaturen sind so interessant gestaltet, dass mir deren eher überlange Spielzeit (5 Min. und mehr) fast zu kurz vorkommt. „Rooms“ verströmt Wärme und Atmosphäre wie ein offenes Feuer. DAS Album für die kühle Jahreszeit.

17 weitere feine Bearbeitungen„Havana ‘58“, eine Zeit, die nicht wiederkommt. Deshalb macht eine Reise in der Phantasie umso mehr Spass. Oliver Beltz hat seinem BAHAMA SOUL CLUB diese Reise spendiert und legt dieses Opus vor mit einer quicklebendigen Mischung aus Latin Jazz, Soul, Bossa, Boogaloo. Dazu kleine Ausflüge in Tiki-Sounds und Exotica. In der Stammbesetzung (mit Olvido Ruiz) und weiteren singenden Gästen aus dem Zielort. Die junge Garde der kubanischen Stimmen kennt die Tradition, weiss aber auch, dass m/f die nur erhalten kann, wenn sie ständig erneuert wird. So geht es auf „Havana ‘58“ von schwülem Nachtclub Sound über feist groovende Latin Beats zu schummriger Bar-Beschallung. Eine Rundreise für die Ohren. Ebenfalls ein sicherer Kandidat für die ‚Repeat‘-Taste.

Für das RENATO BORGHETTI QUARTETO nehme ich etwas Tempo heraus. Sein „Gaita na Fabrica“ „Sounds from the Squeezebox Factory“ ist im Wesentlichen das Ergebnis seiner Sozialarbeit. In seiner „Akkordeonfabrik“ können jugendliche den Umgang, von der Herstellung bis zum Spiel des 8 Bässe diatonischen Instruments lernen. Zu hören gibt es favorisierte Rhythmen des brasilianischen Südens (Milongas, Xote, Chamames) in 12 Eigenkompositionen. Unterstützt wird er dabei von Piano, Sax/Flöte und Gitarre. So zeichnen diese 4 Herren ein charmantes Bild einer ausgesprochen vitalen Tradition. Ganz ohne Pop-Faktor.

JOHN K SAMSON war mir bis zu „Winter Heat“ kein Begriff. Sein 2012er Album kenne ich nicht. Er schreibt seine Songs selbst, spielt diverse Gitarren, singt und wird dann und wann von kleiner Band unterstützt. Sinnige Texte, griffige Melodien, besonders die leiseren Titel (Mehrzahl!) haben es mir angetan. M/F kann aus den immer gleichen Akkorden doch weiterhin neuen Zauber schaffen, wenn m/f es kann..

Noch jemand, die aus eigentlich bekannten Zutaten doch etwas Spannendes, Neues macht. SERALEEZ nennt sich die junge Dame und bewegt sich auf „Good Life“ in bestmöglicher Spur der 1. CD von Erykha Badu. Also leichter Hip Hop Ansatz, ordentlich gebrochen durch Gesang aus der grossen Schule des Soul und gelegentlich eine Prise R’n’B Politur dazu. Echt gelungen!

Latin Jazz, Soul, Bossa, Boogaloo…Great Songs in New Dresses ist das Motto der „BEAUTIFUL COVER VERSIONS“ Reihe. Volume 3 ist kein Doppel, aber randvoll mit 17 Tracks, die eigentlich geläufig sind, hier aber von Stimmen und Ensembles umgesetzt werden, dass mir mancher Song erst beim Refrain wieder einfiel. Nicht alle sind gleich genial, aber ein paar sind darunter, dass mir sogar ‚abgenudelte‘ Oldies wieder Freude machen. Well done, Gülbahar Kültür!

Sehr fleissig, diese Gülbahar. Denn auch für die „ELECTRO SWING REVOLUTION“ Vol. 7 hat sie die 1. CD gemixt. CD 2 macht Louie Prima; der auch als Musiker auf jedem der Sampler dabei ist. Total 35 mal ange-swingte Tanzmusik für superaktive Zeitgenossen. Gewichtsverlust garantiert.

Zum Finale ein echter Charts-Kandidat. WESTERNHAGEN „MTV Unplugged“. Auf Doppel CD/LP, DVD und BluRay plus DVD und Doppel-CD. 24 Höhepunkte seiner Karriere (inkl.1 neuen Titel), abgestrippt aber mit feinen Gästen, eingespielt in der Berliner Waldbühne. Ein gelungenes Dankeschön an seine vielen Fans.
na dann... Tschüß!
i.m.trend@muenster.de

Reinhören & Verlieben
samstags von 11-15.00 Uhr:

Günter’s MUSIK-aPOTHEKE
Breite Gasse 1