ELIZABETH MITCHELL/ CHRISTMAS WITH FRIENDS/ AGNES OBEL/ LINDA THOMPSON/ ERIC LEGNINI & AND THE AFRO JAZZ BEAT/ RADIO GRENZENLOS/ GLOBAL JOURNEY

Familienangelegenheit…

Es wird eng im Kalender, deswegen schnell 2 meiner 3 Neuzugänge in der Abteilung „..es wird Weihnachten..“. „The Sounding Joy“ von ELIZABETH MITCHELL und ihren zahlreichen Freunden (u.a. NATALIE MERCHANT, JOHN SEBASTIAN, HAPPY TRAUM) basiert auf der Liedersammlung ‚American Folk Songs for Christmas‘ von RUTH CRAWFORD SEEGER und klingt in diesen folkigen Arrangements wunderbar klar und einfach. Man erkennt ‚Weihnachtsplatte‘ nur am Text. Ein wohltuend krasser Gegensatz zur hiesigen Innenstadt- und Auslagengestaltung.

Besinnlich ohne Kitsch.

„CHRISTMAS WITH FRIENDS“ ist sehr viel näher an unserer Wohlfühl-Veranstaltung, jedoch aus mehr als 4 Jahrzehnten und diversen Genres sehr (mehrfach!) hörbar zusammengestellt. PEGGY LEE, SERGIO MENDES, MAYER HAWTHORNE, CHET BAKER, AL GREEN sind u.a. dabei, einfach um mal ein paar Namen zu nennen.

& The Afro Jazz Beat Orkestra

In einer Spielklasse ziemlich für sich allein bewegt sich AGNES OBEL mit ihren melancholischen, bis aufs mindeste reduzierten Liedern. So läuft auch ihre 3. Platte „Aventine“ Gefahr, im Lärm der Zeit einfach nicht gehört zu werden. Sie singt und spielt am Klavier langsame, einfache Rhythmen und lässt die Stimme dann und wann von meist nur einem anderen Instrument (Cello, Violine, Gitarre) umspielen. Leise, etwas verträumt, aber einfach wunderschön.

Etwas rhythmischer und deutlich im britischen Folk-Idiom bewegt sich LINDA THOMPSON mit gesamter Familie samt ex-Ehemann (auf 1 Titel) auf „Won’t be long now“, ihrem 3. echten Solo-Album. Und die alten Freunde aus dem FAIRPORT.. Umfeld sind auch dabei. Emanzipierte Folk-Music von einer der großen Stimmen der Bewegung, die, je älter sie wird, mehr und mehr an die Glanzzeiten von MARIANN FAITHFUL erinnert.

Bei den COEN Brüdern heißt er LLEWYN DAVIS, sein richtiger Name ist DAVE VAN RONK. Der heimlich König des Greenage Village, Folk-/ Protestsänger der ersten Stunde, ‚Trainer‘ von BOB DYLAN… jedenfalls ein sehr wichtiger Teil des 50/60er Jahre US-Folk-Revivals. Bereits 2002 gestorben nimmt SMITHSONIAN FOLKWAYS die Gelegenheit zum Anlass, eine sehr umfassende Werkschau in einem 3 CD Set mit (wie immer!) sehr ausführlichem Booklet zu veröffentlichen. Musikalisch bewegte er sich mit seiner Gitarre zwischen altem Jazz (vor1930) und Folk- bzw. Country-Blues, schrieb selbst zahllose Titel, und sammelte gleichzeitig überlieferte Melodien und Texte, die er mit aktualisierten, eigenen Arrangements versah. Zugegeben, sehr speziell, nichtsdestotrotz ein kleines Stückchen Kulturgut von hinterm Ozean.

Akustisch bleibt’s, aber jetzt mit mehr Instrumenten gleichzeitig. ERIC LEGNINI und sein Afro Jazz Beat Orkestra (Trio plus 3 Bläser plus 6 wechselnde Gäste) pendeln zwischen bluesig intoniertem, modernem Jazz, sowohl mit als auch ohne Gesang und afrikanischen Rhythmen unter den selbstgefundenen Harmonien. Für die Jazzpolizei eindeutig viel zu schön und eingängig, für den Musikfreund eine willkommene neue Farbe am europäischen Jazzhimmel, besonders die Titel mit Gesang und das sind 6 von 10. Deshalb wohl auch der Titel „Sing twice“

Dieses Mal fallen sie nicht dem Platzmangel zum Opfer. Es wird wieder 2. Donnerstag im Monat, RADIO GRENZENLOS mit KARL WORTMANN sendet auf ANTENNE MÜNSTER, 12.12. 21.00h. Zu hören gibt es u.a. Bossa Nova aus Kanada und Brasilien mit BET.E & STEF und CELSO FONSECA, swingenden Jazz aus Italien mit ELY BRUNA und meinem Spezi PAPIK und Black Music mit RAZOOF und den URBAN SPECIES. Da ist eine Stunde wieder viel zu kurz.

Der 3. Dienstag (17.12.) ist auch nicht mehr weit. Dann gibt es, gleiche Welle, gleiche Stelle, MANFRED BEHLAU’s GLOBAL JOURNEY. Heute weiß ich noch nicht, was dort gespielt wird, aber nach den spannenden und vielseitigen Playlisten dieses Jahres ist auch hier sicher: Feinste Musik, die sich anderswo im Äther nur schwer finden lässt.
na dann... Tschüß!
i.m.trend@muenster.de

Reinhören & Verlieben
Samstags von 11-15.00 Uhr:
Günter’s Musik-apotheke,
Breite Gasse 1.

Autor: Günter

Archivtexte Ohrenschmauch

Günter Günter

Weitere Beiträge 2013