FARHOT/ SHUKO & F./ SAWTUHA/ VALERIE SAJDIK/ SHARON JONES and the DAP KINGS/ GLOBAL JOURNEY

Französisches aus Wien

Zuerst ein herzlicher Glückwunsch an SUSE HUPFER. Ihre CD-Tüte mit der Nummer 46 hat das handgemachte Unikat für den und die MusikfreundIn gewonnen. Bitte am Samstag, den 18.1. in Günter’s MUSIK-aPOTHEKE abholen!

Die junge Welt begehrt auf

Es beginnt heute wie ein Label-Special. Hängt aber einfach damit zusammen, dass JAKARTA, die kleine Marke aus der Nähe von Köln, die letzten Neuheiten des alten und die ersten des neuen Jahres zugestellt hat. „Kabul Fire“ enthält 12 neue Tracks von FARHOT. Mit dem Titel weist er auf das Land seiner Abstammung, Afghanistan, hin. Hip Hop aus deutschen Landen ist eher nicht mein Ding. Er umschifft allerdings die durchaus begründeten Flachdenker-Vorurteile, in dem er auf 9 Tracks ganz ohne und den 3 übrigen mit Vokal-Unterstützung von TALIB KWELI, KANO & GIGGS und Ms. DYNAMITE diese Klippe einfach links liegen lässt. Fette Beats, findige Harmonie-Stückchen und ausgefallene Sounds, da ist es kein Wunder, wenn ihn die größeren dieser Welt zur Unterstützung haben wollen.

Erstes Highlight 2014!

Mehr feiste Beats aus der Republik: SHUKO & F of AUDIOTREATS legen ihr neues gemeinsames Werk, „Cookies & Cream 3“ vor. Sicherheitshalber auch hier ganz ohne Gesang oder Sprechen. Tiefe Bässe, schleppende Beats und trickreiche Rhythmen, auch hier wundert es nicht, dass er mit diesen Sounds CRO, GENETIKK oder FARID BANG an die Spitze der Charts verholfen hat. Und das sind nur ein paar seiner inländischen Auftraggeber.

Dritte im Bunde ist das sehr ungewöhnliche Projekt SAWTUHA. 9 junge Frauen aus Tunesien, Ägypten, Libyen und Syrien protestieren musikalisch gegen Unterdrückung, Ausgrenzung und Bevormundung durch die heimatlichen politischen Systeme. Das ist nicht ‚nett‘ produziert, sondern eher knackige Beats versehen mit Harmonien und Gesang der Region und in eindeutig forderndem Gestus vorgetragen. Dabei musikalisch sehr vielseitig und eher an der westlichen Pop-Sphäre orientiert. Da wünsche ich mir, dass der CD die Texte zumindest in Englisch beiliegen. Diese 3 spielt Nakamichi San ab dem 15.1. in der Breiten Gasse täglich zwischen 10 und 17h gebührenfrei vor.
Ein wenig Nouvelle Chanson Francaise angereichert mit Wiener Charme und Langsamkeit gefällig? Herr WALDECK hat mit VALERIE SAJDIK ein 2. Album produziert. Es heißt „Les Nuits Blanches“. Dezent programmierte Beats, Akkordeon, Streicher, ein wenig Balkan und Tango und ganz viel Sentiment. Stimmlich von fragil bis beinahe Femme Fatal überzeugend umgesetzt, allerfeinste Kaffeehaus Musik. Jetzt (spätestens) fehlt MS das SCHUCAN.
Die wöchentliche Eule nach Athen: Das neue SHARON JONES and the DAP KINGS Album „Give the People what they want“ ist fertig und steht ab dem 17. In den Läden. Die unbestrittene Königin des Retro-Soul und ihre umfangreiche Mannschaft ziehen alle Register der 60/70er Soul-Orgel. Fett und ausgereift produziert wie noch nie, ganz abgesehen von der stetig wachsenden handwerklichen Finesse. Das erste Highlight des jungen Jahres.

Save the Date: Dienstag 21.1. Antenne Münster, 21h, GLOBAL JOURNEY mit MANFRED BEHLAU und fein ausgesuchten neuen Klängen aus aller Welt!
na dann... Tschüß!
i.m.trend@muenster.de

Reinhören & Verlieben
samstags von 11-15.00 Uhr:
Günter’s MUSIK-aPOTHEKE
Breite Gasse 1

Autor: Günter

Archivtexte Ohrenschmauch

GünterGünter

Weitere Beiträge 2014