THE_BETTER/ RADIO GRENZENLOS/ NICK WOODLAND/ KATEY SAGAL/ NICK PRIDE AND TEH PIMPTONES/ ELENI MANDELL

Lokalhelden gehen vor! Hier kommen The BETTER (offiziell the_better) mit ihrem Erstling „Analoglies“. Die Zeit als eine der besseren BEATLES-Cover Bands ist vorbei. War aber mindestens fürs handwerkliche Training sehr gut. Alle Titel der CD (auch als LP bzw. LP inkl. CD) stammen aus der eigenen Feder. Analoge Produktion, Marketing und Vertrieb ebenfalls. Inspiration sind deutlich die mittleren 60er bis frühen 70er. Beat mit rockenden Riffs, teilweise mehrstimmiger Gesang, sehr harmonisch und die Tracks meist kurz gehalten. Zum Ende der Platte drehen sie dann etwas auf und deuten an, wo die Reise vermutlich hingehen wird. Fazit: Das Genre gut getroffen schmissig umgesetzt, noch nicht der ganz große Wurf, aber eine exzellente Visitenkarte. Die Tonträger gibt’s werktags bei den Kellerkindern, samstags auch in der MUSIK-aPOTHEKE.

Gelungener Startschuss

Bevor ich es vergesse, am Donnerstag, den 13. Sendet Antenne Münster ab 21h KARL WORTMANN’s RADIO GRENZENLOS. SHARON JONES, TACKHEAD, SNARKY PUPPY… nicht verpassen!

Singt besser, als sie spielt

Der vor langer Zeit in München gestrandete Engländer NICK WOODLAND lässt nicht locker. Mit „The Beacon“ legt er seine neue Studio-Platte vor. Die straff arrangierte Band trägt den Gitarristen und Sänger durch Gefilde, die auch CALE, CLAPTON, DYLAN durchstreifen, die Songs sind stimmig, alle selbst gemacht und die Saitenarbeit bestens trainiert. Korrekte Musik für Erwachsene.
Hier waren wir letzte Woche schon mal. Cover Versionen. KATEY SAGAL, vermutlich bekannter unter dem Namen PEGGY BUNDY oder als Darstellerin in SONS OF ANARCHY, ist nicht nur auch Sängerin. Sie verfügt über eine sehr starke und vielseitige Stimme und präsentiert auf „Covered“ 10 von ihr und Produzent BOB THIELE Jr. ausgesuchte Titel aus den Federn von u.a. TOM PETTY, JONI MITCHELL, LAURA NYRO oder RYAN ADAMS. Sie beherrscht die gesamte Palette, von langsamen, von Computer Beats getragenen Grooves zu Country mit Steel Guitar und das klasse Duett mit JACKSON BROWNE. Sehr hörenswert!

Let’s have a Ball!

Und dann waren da noch NICK PRIDE AND THE PIMPTONES. Retro Soul /Funk mit voller Besetzung (Bläser und Streicher) und der passenden Gast-Stimme zum jeweiligen Track. Von rauem Funk zu MOTOWN, von den frühen BAR KAYS zum kompakten MACEO PARKER. Groovt vom ersten bis zum letzten Takt, besser geht nur live.

Was ganz Entspanntes, Unaufgeregtes zum Schluss. Wie lange macht ELENI MANDELL schon Platten? Auf dem neuen Album „Let’s fly a Kite“ läßt sie im wahrsten Sinne des Wortes Drachen steigen. Mit exzellenter Band (NICK LOWE‘s Back up Band..) und wie immer feinen neuen Songs führt sie durch ihre gesamte Inspirations-Geschichte. Americana, etwas Blues bis Gospel und feinstes Songwriting. Dazu rund und fast zu perfekt arrangiert und produziert. Liebe LeserInnen, vertrauen sie ihr, sie weiß, was sie tut!

Die 3 abgebildeten CDs spielt NAKAMICHI SAN solange, wie diese na dann…. gilt in voller Länge und kostenlos tgl. zwischen 10 und 17h in der Breiten Gasse auf Wunsch vor.
na dann... Tschüß!
i.m.trend@muenster.de

Reinhören & Verlieben
samstags von 11-15.00 Uhr:
Günter’s MUSIK-aPOTHEKE
Breite Gasse 1

Autor: Günter

Archivtexte Ohrenschmauch

GünterGünter

Weitere Beiträge 2014