OLIVER STRAUCH’s TRIO DUENDE/ CHUCK E. WEISS/ TANGO STYLE Vol. 1/ TOTO/ SEUN KUTI/ THE ROUGH GUIDE TO…LATIN RARE GROOVE

Kammerjazz auf spanischen Wurzeln

OLIVER STRAUCH’s TRIO DUENDE bewegt sich in einer durchaus noblen Ahnenreihe. Schon einige renommierte Jazz Musiker haben aus ihrer Liebe zur Musik Spaniens keinen Hehl gemacht. Dessen „Espana“, in klassischer Trio Besetzung, bedient sich bei den musikalischen Themen neben Eigengeschöpfen sowohl aus dem Fundus der ‚Klassik‘-Komponisten, als besonders auch an Werken der neuen Flamenco Tradition von VICENTE AMIGO oder DORANTE. Feines Zusammenspiel, melodische Improvisationen entlang des Themas und die wohltrainierte Dynamik des Trios lassen die Hörer gar nicht merken, dass sie gerade gebannt einer Jazz CD lauschen.

Alter schützt vor Klasse nicht!

Jetzt wird es schmuddelig! Alle paar Jahre rafft sich ‚TOM WAITS älterer Bruder‘ CHUCK E. WEISS auf und spielt eine Platte ein. 2014 ist es wieder so weit, „Red Beans and Weiss“ erblickt das Licht der Welt. Dieses mal sehr stramm geerdet im Blues und in der typischen ‚bloß nicht clean und perfekt‘ Produktion der Marke ANTI. Seltsame Charaktere, eigenartige Geschichten und die dazu genau richtig ausgesuchte instrumentale Umgebung. Kaputter Typ, klasse CD. Klar, auch Vinyl.

Kein Wort geschwindelt.

Hose bügeln, Schuhe putzen, zurück in den Salon, „TANGO STYLE Vol. 1“ aus dem Hause LOLA’S WORLD ist da. 17 junge Tango Favoriten, ausgesucht von GÜLBAHAR KÜLTÜR, die fast alle Kompilationen dieser Marke zusammenstellt. Nur der Fetischist kennt mehr als 4 Tracks, die anderen sind ausgesprochen gut gewählt aus Alben, die ansonsten nicht nur Tangos enthalten. Eine ordentliche Portion neuer und gelungener Interpretationen dieses eigentlich alten, aber wohl doch immer jungen Themas.

Jetzt die wöchentliche Eule nach Athen. TOTO, diese sicher nicht nur uns ‚alten Säcken‘ bekannte US Band feierte im vergangenen Jahr ihr 35 jähriges Bestehen. Und ging mit den noch lebenden Ur-Mitgliedern und erstklassigen Ersatzleuten auf Welt Tour. Die Doppel CD (auch DVD und Buch/Deluxe Version) „Live in Poland“ zeigt ein weiteres Mal das bestechende musikalische Handwerk dieser Supergroup. Fantastischer Live Sound, exzellent gespielte Balladen und die rockigeren Nummern nicht radiotauglich weich gespült, sondern mit ordentlich Wumms. Alter schützt vor Klasse nicht.

So, wie es auf der Welt z. Zt. zugeht, wundert es mich nicht, dass es auf dieser Seite scheinbar das Jahr der wütenden Männer wird. In dieser Woche ist es SEUN KUTI (Bruder von FEMI und Sohn von FELA). Zum Glück legt sich die Wut nach Track 1 zumindest im verbalen Ausdruck, die Musik schwenkt von heftig Funky zum quirligen, gut kanalisierten Afro Beat. Die blind aufeinander eingespielte Band (EGYPT 80) legt mal mehr mal weniger Tempo vor und SEUN shoutet seine gut beobachteten Themen oder spielt das Sax und ‚rockt‘ mit seiner Mannschaft den qualifizierten Tanzboden politisch.

Eine weitere Perle an der langen Kette der „THE ROUGH GUIDE TO….“ Serie ist das neue Volume namens „LATIN RARE GROOVE“. Steht drauf und ist auch drin, die Herausgeber warnen extra, dass außer Sammlern und DJs vermutlich niemand die Tracks kennt. 19 Perlen zwischen Latin Jazz, Boogaloo, Cumbia und den anderen Latin Stühlen. Damit nicht genug: Die 1. Auflage enthält noch eine 2. CD von DJ SPANGLISH FLY und seiner Crew. Aktuelle Aufnahmen mit ‚klassischer‘ Salsa und ‘nem‘ Extra-Kick. Wenn nur 1 Latin CD dieses Jahr, dann diese!
na dann... Tschüß!
i.m.trend@muenster.de

Reinhören & Verlieben
samstags von 11-15.00 Uhr:
Günter’s MUSIK-aPOTHEKE
Breite Gasse 1

Autor: Günter

Archivtexte Ohrenschmauch

GünterGünter

Weitere Beiträge 2014