PONTUS SNIBB/ GREYHOUNDS/ SOUND NOMADEN/ DON GARDNER/ NORTHERN SOUL/ ANTONIO CASTRIGNANO/ BUDA FOLK BAND/ CLUB DES BELUGAS/ VERONICA HARCSA

Club-Electro-Swing aus Münster

Es kann an dieser Stelle unter Retro nicht immer nur Soul und Funk geben. Hier kommt Retro Blues Rock. PONTUS SNIBB und sein klassisch besetzter 3er aus Schweden zelebrieren die Hard Rock orientierte Variante. Die Rhythmusgruppe marschiert, der Gitarrist ist sicher nicht mehr jung und auch als Sänger bestens trainiert. Erst zum Ende von „Wreck of Blues“ lässt er Gnade vor Recht ergehen und nimmt etwas Druck raus.

Die GREYHOUNDS gehen das Thema eher von der frühen PETER GREEN (Solo) Seite an. Sie sind eigentlich eine 2 Mann Band mit Gitarre und Drums. Auf „Accumulator“ höre ich aber auf jeden Fall einen (ungenannten) Bass-Spieler Sie klammern sich nicht sehr an das bekannte Schema, lassen auch mal etwas entspannte, gelegentlich sogar psychedelische Klänge aufkommen und haben selbst vor gefälligen Harmonien keine Angst. Guter Stoff für spät!

Jetzt mit 6 Sängerinnen!

Ganz im Hier und Jetzt arbeitet TOBIAS KROSCHEL alias SOUND NOMADEN. Alles selbst komponiert, produziert und mit eigenem Label auf die Welt gebracht. Sein „Madame“ enthält 11 leichtfüssige Neo-Swing Clubnummern, komplett programmiert aber auf fast jedem Titel mit mindestens einem Gast, der oder die meist ein Saxophon oder auch ein Akkordeon hinzufügen. Schwungvoll, kurzweilig leicht zu hören!

54 Tanzgranaten auf 2CD

Kurz zurück in den Time Tunnel mit „The Story of“ DON GARDNER. Ein weiterer nur Spezialisten bekannter Soul /Funk Vokalist der 60ies. Natürlich wiederentdeckt von TOBI KIRMAYER für das TRAMP Label. Randvoll mit 20 Tracks von flotten Tanznummern bis hin zu feinen Smoochern, dazwischen, weil er nicht nur sang, ein paar gelungene Adaptionen von z.B. ‚Take Five‘ und dem ‚Watermelon Man‘. Kneipen DJ Stoff vom ausgefallensten!

Apropos „NORTHERN SOUL“, wann der Film in unsere Kinos kommt, weiss ich noch nicht, aber vorbereiten kann m/f sich ab sofort! Auf Doppel CD, 54 Tracks, die gerade die nicht SpezialistInnen schnurstracks auf die Tanzfläche treiben. Ein Burner folgt dem anderen und als Leckerchen oben drauf ist in dem Set noch eine DVD mit Interviews mit den MacherInnen dabei! Für ganz verrückte auch als 14x 7“ Singles Box…
Im Seitschritt 2 Produkte aus anderer als der anglo-amerikanischen Hemisphäre. ANTONIO CASTRIGNANO hat für „Fomenta de Taranta“ 9, ich identifiziere sie als, süditalienische Tarantellas neu eingespielt oder erfunden. Mit sehr ausgefallenen Begleit-Instrumenten, produziert von MERCAN DEDE, singt er sich durch diese bei uns sehr ungewohnten Klänge und begleitet sich auf dem Tambourin. Sehr speziell, für die italienischen Momente.

Vergleichbares gilt für die BUDA FOLK BAND. „Magyar Vilagi Nepzene“ heisst das Album und ist eingespielt auf in den Karpaten traditionellen Instrumenten. Entsprechend werden Themen aus der Folklore entliehen, jedoch in ein moderneres, unseren jetzigen Hörgewohnheiten eher entsprechendes Klangbild umgesetzt. Meist sehr entspannt, aber ab und wann geht das Gipsy Blut doch mal mit ihnen durch.

Mein Highlight der Woche: Nach knapp einem Jahr gibt es bei CHINCHIN eine neue CD vom CLUB DES BELUGAS. „Fishing for Zebras“ markiert eine weitere Wende in der Bandgeschichte. Weniger Latin, etwas mehr Song und programmierte Beats, jedoch wie immer reichlich mit konventionellem Instrumentarium ausgeschmückt. Stimmungen und Tempi reichen von Bond bis Blues und ebenfalls wie immer, hervorragende Sängerinnen dabei, 6 verschiedene an der Zahl, u.a. wieder VERONICA HARCSA, deren Schaffen unter eigenem Namen ebenfalls sehr hörenswert ist. Wer Karl Wortmanns CHINCHIN Label-Special auf Antenne Münster verpasst hat (9.10.) ist herzlich eingeladen, es im Individual-Test unter dem Kopfhörer nachzuholen.
na dann... Tschüß!
i.m.trend@muenster.de

Reinhören & Verlieben
samstags von 11-15.00 Uhr:
Günter’s MUSIK-aPOTHEKE
Breite Gasse 1

Autor: Günter

Archivtexte Ohrenschmauch

GünterGünter

Weitere Beiträge 2014