BRYAN FERRY/ CAHALEN MORRISON & COUNTRY HAMMER/ ALEXA COLEY/ GERARDO FRISINA/ THE FUNKY SIDE OF GOLDBAND/ANJA RECORDS/ INFRcom Pres. 20+ YEARS OF JAZZNOTJAZZ/ IAN SHAW

Alles, nur nicht gewöhnlich

Nicht immer trifft das Cover eine so eindeutige unwd richtige Aussage, wie beim neuen Album von BRYAN FERRY „Avonmore“. Ein Foto aus seiner optisch besten Phase, die gleichzeitig auch musikalisch sein Höhepunkt war. Keine Neuerfindung des Selbst, sondern das, was er am besten kann. Prima.
‚Grosse Hüte Musik‘ und trotzdem klasse: CAHALEN MORRISON & COUNTRY HAMMER arbeiten sich in 12 selbst gedengelten Tracks von sehr traditionellen Hillbilly Sounds mit Fidel und Steel Guitar langsam aber sicher zu entspanntem Country Rock. Ehrlich, geradlinig, handgemacht.

Ebenfalls aus der Ecke selbst- und handgemacht kommt die Debut CD „Keep the Faith“ von ALEXIA COLEY. Tief verwurzelt im 60er Jahre Rhythm and Blues und Soul. Die grosse Band mit Bläsern und allem liefert den treibenden Background auf dem Energiebündel Alexia ihre Stimme, die sie seit Jahren mit diversen Combos und Stilen live trainiert hat, glänzen lassen kann. In den 60ies wäre sie sicher eines von MOTOWN’s Highlights geworden.

Alles, nur nicht gewöhnlich

Ein bisschen wie JOGI LÖW: Denkt sich alles aus, trainiert die Jungs, aber spielt selbst gar nicht mit. GERARDO FRISINA, DJ, Jazz Fan und Produzent legt mit „Movement“ ein neues Werk vor. In fast klassischer Besetzung mit 3 Bläsern, Vibrafon, Piano, Bass und Drums gibt’s Latin Jazz gepaart mit italienischem Lebensgefühl. Mal unbedingt auch für den Tanzboden geeignet, mal der jazzigen Improvisation verpflichtet. Vielseitig, unterhaltsam und absolut frisch.

Wer den Titel „THE FUNKY SIDE OF GOLDBAND/ANLA RECORDS“ liest, weiss vermutlich sofort, wer da Herausgeber ist. Bei solchen Obskuritäten kann eigentlich nur TOBIAS KIRMAYER bzw. TRAMP RECORDS die Finger im Spiel haben. 22 Tracks aus den Archiven der Labels, auf dem in den 60ies einige pfiffige R’n’B / Funky Singles verlegt wurden. Die Roots in den 50ern, die Nase im Wind. Der Sound ist nicht wirklich High End, dafür aber umso kribbeliger. Natürlich auch als Doppel LP.

Italienische Momente in Latin Jazz

Für die nächste könnte ich gut die ganze Seite aufwänden, „INFRACOM presents 20+ YEARS ROOTED IN JAZZNOTJAZZ“. Der Titel verrät es, seit mehr als 20 Jahren ist die Grauzone zwischen Jazz oder nicht die Spielwiese des Labels. Von Vokal gepowerten Breakbeats über groovige Karibik zu spirituellem Jazz, von spaciger Elektronik über funky Piano Trio zu Dubstep. Niemals stereotyp, immer die Ränder ausloten, Klänge probieren und dabei, wie zufällig, so perfekte Soul Balladen kreieren, wie RE:JAZZ’s ‚Love will find you‘. Wem ganze Alben der einzelnen Acts zu ‚sperrig‘ waren, hier gibt es Highlights von 14 Projekten aus dem Label Katalog, die gleichzeitig den Wandeln des ‚Sounds der Zeit‘ dokumentieren.

Das kannte ich bisher nur von HERBIE HANCOCK, ein Album mit Cover Versionen von JONI MITCHELL. Aber der singt nicht. IAN SHAW, den m/f 14.12. (Sonntag) mit seinem aktuellen Programm Live in der CLOUD erleben kann, hat das schon1 Jahr eher gewagt. Aus dem Songbook der ‚Mutter aller Songwriterinnen‘ arrangierte er 14 Tracks für Quartett plus 2 Bläser und seine Art zu singen. Ihre eher komplexen Kompositionen bieten sich beinahe an, sie in jazzigem Gewand zu inszenieren, aber sie auch mit einer eigenen Stimme, eigenen Gesangslinien neu zu gestalten, erfordert schon Einiges. Unterstützt von renommierten Jazzern der Insel (GUY BARKER, JIM MULLEN) und auf 2 Titeln um weibliche Duett-Stimmen erweitert, gelingt ihm mit „Drawn to all Things-The Songs of Joni Mitchell“ eine modern swingende Jazzplatte, deren ursprüngliche Songs nur erkennt, wer Joni’s Texte auswendig kann.
Technischer Hinweis: SACD Hybrid, d.h., auf jedem CD Player in LINN High End Soundqualität abspielbar, auf dem SA CD-Spieler klingt sie noch besser!
na dann... Tschüß!
i.m.trend@muenster.de

Reinhören & Verlieben
samstags von 11-15.00 Uhr:
Günter’s MUSIK-aPOTHEKE
Breite Gasse 1

Autor: Günter

Archivtexte Ohrenschmauch

GünterGünter

Weitere Beiträge 2014