SONGS OF THE SPANISH CIVIL WAR/ VALKYRIEN ALLSTARS/ BENSÉ/ WALTER BITTNERS ZAKEDY MUSIC/ LATHAM-CARNIAUX-EGAN-ROLFE/ TONY ALLEN/ ABDULLAH IBRAHIM/ AFRICA EXPRESS

Musik aus dem Museum!?

Diese hier ist musikalisch interessant, aber deutlich mehr dokumentarisch. „SONGS OF THE SPANISH CIVIL WAR“ enthält 24 Songs, die zur Motivation und Unterstützung der demokratischen Kämpfer z.B. von den amerikanischen Lincoln Brigaden gesungen wurden. Auf dieser CD, natürlich in ausführlicher SMITHSONIAN FOLKWAYS Qualität, hört m/f die Versionen dieser Lieder von u.a. PETE SEEGER, WOODY GUTHRIE und ERNST BUSCH, die gegen Ende des Krieges und danach aufgenommen wurden. Die meisten Melodien kennt der und die ältere Erdenbürger, allerdings umgetextet für den jeweils aktuellen Anlass.

Und warum können die Nordlichter so tolle Songs schreiben? Ich versteh‘ zwar kein Wort von dem, was die VALKYRIEN ALLSTARS singen, aber allein die Melodien, Instrumente und Stimmungen, die sie mit „Farvel slekt og venner“ aus den Lautsprechern strömen lassen, ziehen mich in ihren Bann. Basierend auf der Tradition entwickeln sie ihre ‚Norvegiana‘ zu wirklich feinem Pop mit Langzeitwirkung.

Der Song ist meine Geschichte..

Vielleicht etwas voreilig nennt der französische Troubadour BENSÉ sein aktuelles Album „Le Printemps“. Er macht fast alles allein, die etwas romantisch angehauchten Texte, den leichtfüssigen Sound und die eingängigen Melodien, die auch gut auf „LE POP“ passen würden. ‚Frühling‘? Weiss er vielleicht mehr als wir?

Die Themen Exil und Asyl bestimmen den Inhalt von „EXYL“, der 2. CD von WALTER BITTNERS ZAKEDY MUSIC. Meist instrumental, sonst mit intelligenten Texten und auffällig gut gesungen reist das Quartett aus Drums, Tasten, Holzbläser und Bass, ergänzt durch 2 Gäste an Violine und Oud durch unterschiedlichste musikalische Landschaften. Die Schublade ‚moderner Jazz, durchkomponiert, mit Einflüssen..‘ passt am ehesten.

Grandmaster des Afro Beat

Das Trio LATHAM (Drums), CARNIAUX (Trompete), EGAN (Bass) plus NICK ROLFE (Keyboards) gibt auf „Constellations“ neben 3 eigenen Stücken weiteren 9 Titeln aus dem Schaffen von BJÖRK die zeitgemässe Rock-Jazz Interpretation. Von knarzend bis lyrisch, von heftig improvisiert bis zu erstaunlichem Wohlklang ziehen die Herren ihre Register. Zum Hören schon super interessant, für Musiker eine schnelle Schulung und für BJÖRK Fans schwierig.
Kurz zu TONY ALLEN. Der Leib- und Magentrommler aus FELA KUTIs Band lebt nicht nur immer noch, sondern macht auch weiterhin packende Musik. Aktuelles Beispiel: „Film of Life“. CD oder LP, nicht deuteln, einfach hören und lieben.

Sicher schon genauso lange dabei, auf ganz anderem Feld, ist ABDULLAH IBRAHIM. Zu seinem 70. Geburtstag schenkt er sich die Live CD plus DVD „The Song is my Story“. Auf 8 Titeln aus seinem Schaffen zwischen 1954 und 1970 und 9 weiteren, improvisierten zeigt er deutlich, dass es nicht viele Töne braucht, um ein Leben in oder auch mit der Musik zu erzählen. Und schöne Melodien auf dem Saxofon findet er auch!

Achtung Kunst!? Die TATE MODERN Galerie und AFRICA EXPRESS präsentieren TERRY RILEYs „IN C -MALI“. Das wohl älteste Werk des Minimalismus aufgeführt von nicht nur afrikanischen Musikern auf entsprechendem Instrumentarium. Das gibt dem Klassiker eine ganz andere Dimension. Und die üblichen Verdächtigen, BRIAN ENO und DAMON ALBARN sind natürlich auch dabei….
na dann... Tschüß! i.m.trend@muenster.de

Reinhören & Verlieben
samstags von 11-15.00 Uhr:
Günter’s MUSIK-aPOTHEKE
Breite Gasse 1

Autor: Günter

Archivtexte Ohrenschmauch

GünterGünter

Weitere Beiträge 2015