AVISHAI COHEN TRIO/ MORENO VELOSO/ SWING FOR PRIVATE/ KITSUNE NEW FACES II/ GOLDEN LOUNGE 2/ NORTHERN SOUL KICKS/ NEXT STOP SOWETO Vol. 4

Erstaunlich frisch

Für geübte HörerInnen gibt es eine neue LP oder CD des AVISHAI COHEN TRIO. Modern in der Auffassung aber ohne modischen Schnickschnack. Keine Elektronika etc., einfach nur ein sehr gut eingespieltes und sensibel aufeinander hörendes Gespann mit Piano, Bass und Drums. „From Darkness“ ist eine Ohrenweide!

In den Spuren seines Vaters CAETANO wandelt MORENO VELOSO. Mit „Coisa boa“ legt er seine 2. Platte vor (nach 10 Jahren..). Vom Samba aus der Tradition ohne Naht in kongolesische Rumba und zurück, zuckersüsse Melodien, sanfte Harmonien und ein im Hintergrund grummelnder japanischer Gitarrist. Er singt mittlerweile fast so gut, wie sein Vater. Mach‘ bitte weiterhin wenig, aber wenn, dann so!

Elektro Swing fast ohne Elektro!

Eine ganz frische und von den trendy Sounds der Zeit ziemlich losgelöste Platte liefert NNEKA mit ihrem neuen Werk „My Fairy Tales“. Das pendelt mit fetten Bassklängen zwischen Ska, Reggae und immer wieder Afro Beat. Dabei erinnert ihre Stimme stark an die frühe NENEH CHERRY, nicht nur in Stimmlage, sondern auch mit diesem unterschwelligen, Aufmerksamkeit fordernden Tonfall. Trotz grosser Routine erstaunlich unbelastet.

Phil, Du kannst jetzt weiterblättern, es kommen ausschliesslich Sampler (Insider Scherz..). „SWING FOR PRIVATE“ eröffnet den Tanz: Wie Der Titel vermuten lässt, Elektro-Swing, aber fast ohne Elektro. Lindy Hop und diverse andere geübte Bewegungen kann m/f natürlich auch zu diesen smarten Klängen ausüben, aber auch einfach nur fusswippen und hinhören macht mit dem gut ausgesuchten Programm Spass. Auf Platte 1 leicht schwungvoller, mehr Titel aus der jüngeren Zeit, auf Platte 2 zum Teil weniger bekannte, aber unverzichtbare Perlen aus der grossen Zeit des Swing. Ganz viel schöne Musik zum fairen Preis.

Das rockte Südafrika!

Eigentlich sind die KITSUNE Sampler für Menschen meines Alters zu hektisch und tanzorientiert. Auf „KITSUNE NEW FACES II“ ist das überhaupt nicht der Fall. 15 Titel von SängerInnen, Bands, Projekten, die nach Meinung der Macher in diesem Jahr ‚gross‘ rauskommen werden. Nicht gerade auf den Tanzböden, nein ganz konventionell in Radio und Netz. Tolle Stimmen sind dabei, die Musik reicht von neuem Pop über Elektronisches bis nahe an Americana. Gut zum ‚Durchhören‘ und dabei schon mal den einen oder anderen Namen für die Zukunft notieren.

Lounge Sampler kommen auf dieser Seite fast nicht mehr vor. Zuviel des immer gleichen, weichgespülten Programm Sounds. Es sei denn, sie haben das Level von HENRI KOHN’s „GOLDEN LOUNGE 2“. Feinstes, intelligentes Material aus den Grauzonen von programmierten Sounds zu Jazz, von Spoken Word zu arabisch/asiatisch anmutenden Klängen. 2 CDs randvoll, weich gemixt, mit ausgesuchtem Material, bei dem m/f hofft, dass jeder Titel nicht so schnell zu ende geht. Dabei kann m/f wirklich ‚Chillen‘!

‚50 Original Soul Anthems and Dancefloor Classics‘ ist der Untertitel zu „NORTHERN SOUL KICKS“ Nomen est Omen, 50 Kracher aus den 60ern zum kleinen Preis. Hits, Unbekanntes, Flottes, Langsames, alles dabei zum ordentlich Durchschwitzen.

Finale für heute mit „NEXT STOP SOWETO Vol. 4“ aus dem Hause STRUT. Afro Rock, Afro Disco und verschiedene moderne Spielarten der Popkultur Südafrikas aus den Jahren 1975 – 85. Europäischer Pop und Rock aus dem Radio, BONEY M, DONNA SUMMER und RARE EARTH, alles, was bewegt wird eingearbeitet, Gitarren-Soli über afrikanischen Motiven auf Band gebannt. Ein weiteres grooviges Zeitzeugnis, schade nur, dass uns diese Musik erst 30 und mehr Jahre nach ihrer Erzeugung (von wenigen Ausnahmen abgesehen) erreicht. Aber noch ist’s nicht zu spät!
na dann... Tschüß!
i.m.trend@muenster.de

Reinhören & Verlieben
samstags von 11-15.00 Uhr:
Günter’s MUSIK-aPOTHEKE
Breite Gasse 1

Autor: Günter

Archivtexte Ohrenschmauch

GünterGünter

Weitere Beiträge 2015