ERIC CLAPTON/ BLANK & JONES/ EL BOSSO & DIE PING PONGS/ EVA CASSIDY/ FLOATING POINTS/ JULIAN UND DER FUX/ BROOKLYN FUNK ESSENTIALS

Da war’s noch schön warm. Als ERIC CLAPTON in seinem 70. Geburtstags-Jahr sein 200. (!) Konzert in der ROYAL ALBERT HALL gab. An 7 Tagen hintereinander, jeweils gut 2 Stunden Highlights seines Schaffens. Mit entsprechend ergrauten Begleitern auch aus frühen Zeiten seiner Karriere. Gibt’s in 5 (!) Formaten, ich hab die ‚nur‘ DVD getestet. Sehr dezente Lichtausstattung, ruhige Kameraführung und ganz fein im Sound. Sowohl elektrisch, als auch akustisch ist er immer wieder ein Genuss. Für das Motto „Slowhand at 70“ sind erstaunlich viele erheblich jüngere Fans anwesend!

Warme Decke, Heissgetränk, Chilltronica!

Im Unterschied dazu kommt hier die passende Musik für die laufende Regen-und Kälte-Periode. BLANK & JONES verwöhnen uns Couch-Potatoes mit „Chilltronica No. 5“. Extra langsam im Rhythmus, wohlig warm im Klang und mit hochqualifizierten Helfern, u.a. TROELS HAMMER, der mit seinem Projekt BLISS vor gut 10 Jahren eine der besten Chillout-CDs überhaupt abgeliefert hat. Dazu gelegentlich eine schöne Singstimme und ganz viel beinahe sphärische Sounds. Her mit der warmen Decke, dem Heissgetränk und ab auf’s Sofa!

Das Beste aus 30 Jahren!

Endlich auch bei mir angekommen! „Immer nur Ska“, das Beste aus 30 Jahren unserer Lokalhelden EL BOSSO & DIE PING PONGS. Nach wie vor extrem gute Laune Musik. Selbst die Titel der frühen LP und EP klingen kein bisschen angestaubt. Schön zuhören, wie der Spass an der deutschsprachigen Variante Ska im Lauf der Zeit durch immer besseres Handwerk ergänzt wird. Ultimative Party-Musik, wer’s nicht glaubt kriegt neben den 22(!) besten Tracks, einem informativen Booklet mit Anekdoten etc. zur Bandgeschichte auch noch eine Live CD mit 14 Titeln Live aus dem Skaters Palace. Überzeugt!

Von der strammen Party zum Blues. Ein Dutzend Titel aus dem jetzt erschienenen Doppel Set „Nightbird“ gibt es bereits auf der CD „Live at Blues Alley“ seit einigen Jahren. Inzwischen wurde das ganze Konzert technisch restauriert und umfasst jetzt 33 Titel. EVA CASSIDY’s besonderes Talent lag in ihrer sehr speziellen Interpretation zeitloser Song-Klassiker. Ob Pop, Folk, Soul oder Jazz, m/f könnte meinen, es seien ihre ureigensten Kompositionen. Mit ihrer entsprechend individuell arrangierten Band bietet sie auf „Nightbird“ einen umfassenden Überblick über ihre musikalischen Fähigkeiten. Feinfühlig gesungen, ob flotter Groove oder stehend langsame Ballade: In der ersten Auflage gibt’s als Bonus eine DVD dazu. Und für die ganz verrückten Fans eine Version mit 4LP, 2CDs und DVD….

Sehr experimentierfreudig und einfallsreich kommt die CD des Briten Sam Sheperd daher, die unter dem Projektnamen FLOATING POINTS firmiert. Von minimalen Elektronics (ich sage extra nicht Techno) über tiefgründige House Grooves und Orchesterpassagen zu deutlich dem rockenden Jazz zugewandten Passagen spiegelt er auf „Elaenia“ einen grossen Teil seiner musikalischen Vorlieben. Und ist dabei sehr viel unterhaltsamer, als diese trockene Beschreibung.

Zwischen 80er Jahre Pop, FALCO und Wiener Schmäh in den Texten bewegen sich JULIAN UND DER FUX auf ihrer CD „Vanille“. Das hat Humor, stellenweise Ohrwurm-Qualitäten und ziemlich viel ‚Jeanny‘.

Specialists in all Styles.

Specialists in all Styles konnten sie ihr neues Album nicht nennen, den Titel hat das ORCHESTRA BAOBAB schon 2002 verbraucht. Obwohl der dem neuen Werk der BROOKLYN FUNK ESSENTIALS auch sehr gut gestanden hätte. Ob 80ies Funk á la T-CONNECTION oder FATBACK BAND, ob Smoocher, Ska oder Afro Beat, diese Damen und Herren wissen, was sie tun. Und „Funk ain’t over“ (sogar als LP erhältlich) ist als gewählter Titel auf jeden Fall auch unbedingt richtig.

Am 26. spielen FAT FREDDY’S CAT im JOVEL. Nur dass Ihr es wisst…

na dann... Tschüß!

i.m.trend@muenster.de

Reinhören & Verlieben
samstags von 11-15.00 Uhr:
Günter’s MUSIK-aPOTHEKE
Breite Gasse 1

Autor: Günter

Archivtexte Ohrenschmauch

GünterGünter

Weitere Beiträge 2015