In gut einer Woche liebe Leserinnen, liebe Leser, am Sonntag (26. Mai) ist Europawahl.

Europaflagge

In gut einer Woche liebe Leserinnen, liebe Leser, am Sonntag (26. Mai) ist Europawahl. Nicht mein Thema dachte ich bis heute Morgen. Klar würde ich zur Wahl gehen, aber wahrscheinlich bis in die Wahlkabine ohne Vorstellung davon, welcher Partei ich dieses Mal meine Stimme gebe. Irgendjemand, die/der politisch überzeugend für ein vereintes Europa eintritt, statt mit nationalistischem Gehabe auf neue Grenzen hinzuarbeiten. Klingt nicht nach viel politischem Engagement für Europa bei mir heute Morgen. Der Text für diese Seite 3 mit einem ganz anderen Thema war längst geschrieben.

Immerhin kam mir beim Rasieren der Gedanke, dass meine gelangweilte Gleichgültigkeit gegenüber dem Prozess der politischen Integration Europas ein Fehler sein könnte, von dem nationalistische Strömungen, die ich mir ganz und gar nicht wünsche, profitieren. Oder anders gesagt: meine Gleichgültigkeit wird zu ihrem Nährboden.

Aus diesem Blickwinkel war mein Interesse für diesen Wahlaufruf geweckt. Sofort erinnerte ich mich an einen alten Bekannten aus der Zeit der Griechenland-Krise. 2015 ging es unter den EURO Ländern politisch hoch her. Mit dem griechischen Finanzminister Yanis Varoufakis und seinem deutschen Pendant Wolfgang Schäuble trafen zwei Polit-Ökonomen mit Positionen aufeinander, wie sie unterschiedlicher kaum sein konnten. Keine Frage, dass sich der Kassenwart Schäuble 2015 durchgesetzt hat.

2019 stellt sich Yanis Varoufakis mit der Bewegung DiEM25 (Democracy in Europe Movement 2025) zur Wahl, eine Wahl die mehr bietet, als ein weiteres Kreuzchen im nationalen Parteienspektrum von Lindner bis Habeck.

Informiert Euch über die Vielfalt der Kandidatinnen und Kandidaten. Eine Sperrklausel gibt es für diese 2019er Wahl nicht. Stimmen - auch für kleine Parteien - gehen also nicht so schnell verloren.

Machen wir unsere Wahlbeteiligung am 26. Mai zum Bekenntnis für ein demokratisch vereinigtes Europa!

Autor: Arno Tilsner

Archivtexte Presseausweis