In dieser Woche vor 42 Jahren... Sekt, nackte Mädchen & ein kühles Bad.

In dieser Woche vor 42 Jahren... Sekt, nackte Mädchen & ein kühles Bad.

Die niederländische Nationalelf hatte Grund zum Feiern: Ein 2:0-Sieg über die DDR in der Endrunde der Fußball-WM 1974! Bitter für die Genossen aus dem roten „Arbeiter- und Bauernparadies“, denen immerhin ein Prestige-Sieg über die kapitalistische BRD geglückt war.
Das Oranje-Team hatte sich eine Party verdient – und die fand im noblen Hotel Krautkrämer am Hiltruper See statt.

Hollands Nationalspieler mit Partnerinnen beim Intensivtraining im Hotel Krautkrämer...

Dabei ging es am Hotel-Pool ausgelassen zur Sache: Flaschen wurden entkorkt, BHs fielen zu Boden, Musik wurde aufgedreht. Während die Funktionäre artig in ihren Hotelbetten lagen, lagen die Spieler besoffen in den Armen nackter Groupies.

Pech: Ein BILD-Reporter, der sich als „schwäbischer Spätzler-Vertreter“ an der Hotelrezeption eingeschlichen hatte, bekam alles mit und gab die Detals sofort telefonisch an seine Redaktion durch. Die BILD-Schlagzeile am nächsten Morgen: „Sekt, nackte Mädchen und ein kühles Bad!“.

Die Mannschaft stritt umgehend alles ab und behauptete, die deutsche Presse wolle das niederländische Team vor der Begegnung mit der DFB-Elf moralisch untergraben.
Doch das half nicht: Das Endspiel vergeigte Oranje gegen Deutschland 1:2; Deutschland wurde Weltmeister. Erst viel später gab ein Holland-Spieler in seinen Memoiren die heiße Nacht von Hiltrup zu.

Hollands Nationalspieler mit Partnerinnen beim Intensivtraining im Hotel Krautkrämer...

Münsters Zeitzeichen-Serie aus der na dann...
gibt‘s als Band I und II im Buchhandel: Jede Woche hat ihre Geschichten...

Autor: Carsten Krystofiak

Archivtexte Zeitzeichen

Carsten KrystofiakCarsten Krystofiak

Weitere Beiträge 2016