In dieser Woche vor 4 Jahren... ... brannte das Gummi.

Ziemlich kalter Scherz Mitte Dezember. Weitere Verkehrsdelikte wurden sein Verhängnis.

Die Besucher des Weihnachtsmarktes an der Stubengasse staunten: Ein Motorradfahrer, der außer einem Helm und Stiefeln keine weitere Kleidung trug, kurvte durch die Budengassen, ließ sein Hinterrad qualmend durchdrehen und heizte schließlich nackt wie er war davon.
Ein Video der Aktion wurde innerhalb kürzester Zeit über hunderttausend Mal angeschaut. Das Magazin „Stern“ berichtete: „Nackter Biker schockt Münster!“.

Der Polizei gelang es schließlich, den Halter des Motorrades zu ermitteln. Der bestritt jedoch, selbst gefahren zu sein. Dabei wurden allerdings die Hintergründe klar: Ein Mitglied der Münsteraner Bikerposse „Baller Boyz“ hatte auf Facebook erklärt, die Idee eines Weihnachtsmarkt-Nackt-Rides bei 1.000 Likes durchzuziehen – die Daumen kamen schnell zusammen.

Münster lachte über den Streich, die „Emsdettener Volkszeitung“ druckte sogar ein anonymes Interview mit dem Flitzer. Die Polizei wollte sich diese Dreistigkeit nicht bieten lassen und fahndete mit Hochdruck.

Den Beamten half der Zufall: Bei einem anderen waghalsigen Verkehrsdelikt ging der 20jährige ins Netz. Eine Hausdurchsuchung brachte die Gewissheit – und dem Täter ein umfangreiches Strafverfahren. Dabei hatten die Baller Boyz vor ihrer Aktion sogar weitsichtig juristischen Rat bei einem Anwalt eingeholt, um zu klären, „wie verboten“ das Vorhaben sei. Auskunft: Die Nacktheit hat die geringste Relevanz...

Autor: Carsten Krystofiak

Archivtexte Zeitzeichen

Carsten KrystofiakCarsten Krystofiak

Weitere Beiträge 2017