In dieser Woche vor 1Jahr... war Bielefeld plötzlich Münster.

Der Ludgerikreisel ist für viele auswärtige Verkehrsteilnehmer ein Mysterium - und Martyrium!

Doch kein Problem für einen rüstigen Rentner aus Osnabrück: Er kam eigentlich ganz gut klar – wenn nur die vielen Geisterfahrer nicht gewesen wären. Der 83jährige war kurzerhand nach links in den Kreisverkehr eingebogen. Zum Glück bremsten die entgegenkommenden Autofahrer geistesgegenwärtig.

Witzbolde hatten über Nacht alle Wegweiser nach Bielefeld in Richtung Münster gedreht... oder so ähnlich.

Das verursachte allerdings einen Rückstau, der den gesamten Kreisel im Handumdrehen lahmlegte – rien ne va plus und das zur Hauptverkehrszeit! Herbeigerufenen Polizisten gelang es mühsam, das Blechknäuel zu entwirren und den Wagen des Oldtimers von der Straße zu manövrieren.

Dabei fiel dem Senior erst jetzt etwas Merkwürdiges auf: Nicht nur der Polizeiwagen, auch fast alle anderen Autos hatten MS-Kennzeichen! Dabei war der Rentner fest davon überzeugt, sich in Bielefeld zu befinden!

Jedenfalls wollte er nach Bielefeld und war seit seiner Abfahrt in Osnabrück allen Schildern gefolgt, auf denen Bielefeld stand – wie konnte er da in Münster gelandet sein? Es folgte eine längere Diskussion mit den Beamten, die schließlich glaubhaft beweisen konnten, auf Münsteraner Boden zu stehen. Hm, aber wenn dies hier Münster war – wo war dann Bielfeld geblieben? Rätselhaft! Immerhin fand der Rentner unversehrt zurück nach Osnabrück...

Autor: Carsten Krystofiak

Archivtexte Zeitzeichen

Carsten Krystofiak Carsten Krystofiak

Weitere Beiträge 2018