Mullewapp - Das große Kinoabenteuer der Freunde 264. Woche | 77 Min.

So
19.05
Mo
20.05
Di
21.05
Mi
22.05
Do
23.05
Fr
24.05
Sa
25.05
14:45

(mex) Ein Zeichentrick-Abenteuer vom Bauernhof Mullewapp. Die Tiere des Bilderbuchautors Helme Heine werden nun auch im Kino lebendig. Dabei erfahren wir, wie sich Schwein Waldemar, Johnny Mauser und Franz von Hahn kennen gelernt haben. Gwemeinsam machen sie sich mit dem Fahrrad auf, das Lämmchen Wolke vor dem bösen Wolf zu retten... Eine lustige und harmlose Geschichte für die kleinen Kinder, die ihre ersten Erfahrungen mit dem großen, dunklen Kino noch sammeln müssen. Da müssen Eltern, Tanten und Onkel dann auch mal durch.

Regie
Tony Loeser, Jesper Møller

Schauspieler

Jahr
2014

Das Haus am Meer 8. Woche | FSK 6 | 107 Min.

So
19.05
Mo
20.05
Di
21.05
Mi
22.05
Do
23.05
Fr
24.05
Sa
25.05
15:40
16:2516:25

(sirk) Eine Hand klammert sich zu Beginn an einen Balkontisch. Es sind die verzweifelten Griffe von Maurice (Fred Ulysse), Vater dreier Kinder und Restaurantbesitzer, der mit dem Leben ringt. Ein Schlaganfall wird den Familienvater in den nächsten gut 100 Minuten an einen Rollstuhl fesseln während seine Kinder anreisen und überlegen, was mit dem wunderschönen Haus in der kleinen Bucht zusammen mit dem Restaurant passieren soll. Der jüngste Sohn Armand (Gerard Meylan), der seinem Vater in letzter Zeit zur Hand gegangen war, möchte das Restaurant weiter führen, während Joseph (Jean-Pierre Daroussin), der ältere, Professor und Gewerkschafter, zusammen mit seiner jungen Freundin an ein Ferienparadies denken. Nur Angèle (Ariane Ascaride), die einzige Tochter, Theater-Schauspielerin und nach einem Verlust fast 20 Jahre von der Bildfläche verschwunden, will mit der ganzen Sache nichts zu tun haben. Gemeinsame Tage vergehen, bis pötzlich drei andere Kinder auftauchen, die ein festes Dach über dem Kopf viel besser gebrauchen könnten. Ein Meisterwerk.

Regie
Robert Guédiguian

Schauspieler

Jahr
2019

Checker Tobi und das Geheimnis unseres Planeten 8. Woche | 107 Min.

So
19.05
Mo
20.05
Di
21.05
Mi
22.05
Do
23.05
Fr
24.05
Sa
25.05
13:00
16:2016:2016:20

(bouda) Normalerweise findet ihr ihn auf KiKA in der Sendung „Checker-Tobi“, doch jetzt hat Checker Tobi seinen ersten eigenen Kinofilm. In seinem Kinofilm geht Tobi auf eine abenteuerliche Checker-Reise: Als Tobi von einem Piratenschiff fällt, findet er eine Flaschenpost mit einem Rätsel. Wenn er ins Herz der Erde blickt, den Bären mit acht Beinen weckt, im Gedächtnis der Welt liest und den wertvollsten Schatz Indiens sammelt, lüftet er das Geheimnis des Planeten. Dafür muss er einmal um die ganze Welt reisen. Die Reise führt ihn nach Vanuatu, Tasmanien, Grönland und Indien. Dort trifft er Forscher und versucht gemeinsam mit ihnen die Rätsel zu lösen. Gleichzeitig lernt er viel über die Welt, ihre Entstehung, die verschiedenen Menschen und ihre Traditionen. Der Film ist mitreißend, sehr informativ und einfühlsam. Keine Minute dieser Reise ist langweilig. Kinder und Erwachsene werden gleichermaßen begeistert sein.

Regie
Martin Tischner

Schauspieler

Jahr
2019

Klasse Deutsch 1. Woche | FSK 6 | 92 Min.

So
19.05
Mo
20.05
Di
21.05
Mi
22.05
Do
23.05
Fr
24.05
Sa
25.05
11:00
18:30

Was ist der Unterschied zwischen „finden“ und „erfinden“? Wie funktioniert ein Wörterbuch? Und wer ist Albert Schweinsteiger? Die B206 ist keine normale Schulklasse, und Ute Vecchio ist keine normale Lehrerin. Maximal zwei Jahre hat die resolute Kölnerin Zeit, Kinder, die neu nach Deutschland kommen, auf das deutsche Schulsystem vorzubereiten. In wunderbaren Schwarz-Weiß-Bildern erzählt der preisgekrönte Dokumentarfilm vom Alltag einer Vorbereitungsklasse und von gelingender Integration.

Regie
Florian Heinzen-Ziob

Schauspieler

Jahr
2019

Anderswo. Allein in Afrika 20. Woche | 103 Min.

So
19.05
Mo
20.05
Di
21.05
Mi
22.05
Do
23.05
Fr
24.05
Sa
25.05
10:40

(sirk) Fernweh zu haben ist moderner denn je. Seitdem die Welt immer vernetzter und somit gefühlt immer kleiner wird, versuchen wir, möglichst viel Auslandserfahrung in unsere Lebensläufe zu stopfen. Dokumentationen wie „Egal was kommt“, „Weit“ und Co. sind sehr erfolgreich und suggerieren die Freiheit, die wir uns erträumen. Man erhofft sich durch die (Welt-)Reise erneuert und generalsaniert zu werden. Auch der 25-jährige Anselm Nathanael Pahnke wollte anderswo hin - und entschied sich deshalb für eine Reise auf dem Fahrrad. Zunächst mit Freunden, dann allein - durch ganz Afrika. In 414 Tagen verzichtete er kategorisch auf Transportmittel wie Bus und Bahn und legte 15.000 Kilometer auf seinem Drahtesel zurück. Mit seiner kleinen Kamera fing er immer wieder lachende Kinderaugen ein, sowie seine Strapazen. Über Land, Leute, Umwelt und deren Probleme erfährt man wenig. Sympathisch sind er und seine Aufzeichnungen aber allemal.

Regie
Janco Christiansen, Anselm Nathanael Pahnke

Schauspieler

Jahr
2019

Stan & Ollie 2. Woche | 99 Min.

So
19.05
Mo
20.05
Di
21.05
Mi
22.05
Do
23.05
Fr
24.05
Sa
25.05
14:45
15:05
18:4518:45
19:45
So
19.05
Mo
20.05
Di
21.05
Mi
22.05
Do
23.05
Fr
24.05
Sa
25.05
20:00

(mex) Stan und Ollie. Laurel und Hardy. Dick und Doof. Wie man diese beiden Komiker auch nennen mag, sie waren und sind die Könige des Slapsticks. Der schottische Regisseur Jon S. Baird („Drecksau“) wirft nun einen Blick hinter die Kulissen. Sein Film beginnt 1937 auf dem Set des Klassikers „Way Out West/Zwei ritten nach Texas“ auf dem künstlerischen Höhepunkt des Traumduos und endet mit deren letzten Theatertournee durch Großbritannien im Jahre ´53. Privatleben, Karriere, Freundschaft und Reibereien geraten gleichermaßen in den Fokus. Das ganze Drama einer einzigartigen Künstlerverbindung entfaltet sich zu einer großartigen Komödie des Lebens. Und bravo, welch feines Händchen hatten die Filmemacher bei der Auswahl ihrer Stan-und-Ollie-Lookalikes? Steve Coogan und John C. Riley lassen Stan Laurel und Oliver Hardy auferstehen und sorgen für eine würdevoll-melancholische Hommage an zwei absolute Giganten des Kinos.

Regie
Jon S. Baird

Schauspieler

Jahr
2019

All My Loving 1. Woche | FSK 12 | 116 Min.

So
19.05
Mo
20.05
Di
21.05
Mi
22.05
Do
23.05
Fr
24.05
Sa
25.05
12:45

Ein leises Drama, das mit starken Charakteren und einem feinen Gespür für die menschlichen Untiefen die Geschichte von drei Geschwistern erzählt. »Großartig seziert Berger diese drei Leben in einer Wohlstandsgesellschaft, in der es niemandem an Existenziellem fehlt und doch alle Mangel leiden. Bemerkenswert, wie hier gesprochen und doch nicht kommuniziert wird, wie jeder in seiner Echokammer feststeckt. Aber Berger belässt es nicht dabei. Er schaut so lange und geduldig hin, bis sich etwas regt unter den Masken, bis der Schmerz sich Bahn bricht und Figuren mit einem Mal in einem ganz anderen Licht dastehen.« (Spiegel Online)

Regie
Edward Berger

Schauspieler

Jahr
2019

Green Book – Eine besondere Freundschaft 6. Woche | FSK 6 | 131 Min.

So
19.05
Mo
20.05
Di
21.05
Mi
22.05
Do
23.05
Fr
24.05
Sa
25.05
17:00
17:15

(sirk) Tony "The Lip" Villalonga bezeichnet sich selbst als "Öffentlichkeitsarbeiter". Freunde kennen den Familienvater als "Mann für alle Fälle". Seine Feinde würden dies eher "brutaler Rausschmeißer" nennen. Als das Etablissement, indem Tony "für Ordnung sorgen soll", das legendäre "Copacabana", im New York der 1962er Jahre für zwei Monate schließen muss, wird ihm für diese Zeit ein neuer Job angeboten. Tony bewirbt sich und erhält den Fahrerjob. Mit dem afroamerikanischen Pianisten Dr. Shirley soll er die Südstaaten bereisen. Ausgerechnet. Die zwei ungleichen Männer beäugen sich zunächst skeptisch, doch aus der Skepsis entsteht auf ihrer Konzertreise eine Männerfreundschaft, die eine wunderschöne Geschichte hervorbringt. Einfühlsam nacherzählt von Peter Farrelly mit den beiden herausragenden Darstellern Viggo Mortensen als Tony Lip und Mahershala Ali als Dr. Don Shirley. Im Stil von „Miss Daisy und ihr Chauffeur“ und „Ziemlich beste Freunde“. Nicht verpassen!

Regie
Peter Farrelly

Schauspieler

Jahr
2019

Under the Tree 1. Woche | FSK 12 | 89 Min.

So
19.05
Mo
20.05
Di
21.05
Mi
22.05
Do
23.05
Fr
24.05
Sa
25.05
17:00
18:10
20:2520:25
So
19.05
Mo
20.05
Di
21.05
Mi
22.05
Do
23.05
Fr
24.05
Sa
25.05
20:25

Drei Familien, ein Baum und ein unglaubliches Chaos: bittersüße schwarze Komödie über streitende Nachbarn und eine Ehekrise im isländischen Idyll. »Nach einem harmlos und heiter erscheinenden Beginn verschärft Hafsteinn Gunnar Sigurðsson die Komik bis hin zu einer tiefschwarzen, galligen Satire über saturierte Vorstädter, die die Kontrolle über ihr Dasein verlieren. Überraschend wendungsreich und buchstäblich spannungsvoll, mehrfach preisgekrönt.« (Unabhängiges FilmFest Osnabrück)

Regie
Hafsteinn Gunnar Sigurdsson

Schauspieler

Jahr
2019

The Bling Ring 1. Woche | FSK 12 | 91 Min.

So
19.05
Mo
20.05
Di
21.05
Mi
22.05
Do
23.05
Fr
24.05
Sa
25.05
20:15

Der unauffällige Marc (Israel Broussard) freundet sich an seiner neuen kalifornischen Schule mit den wohlhabenden Mitschülerinnen Rebecca (Katie Chang) und Nicki (Emma Watson) an. Aus Langeweile beginnen sie ein neues Hobby: Gemeinsam recherchieren sie im Internet die Adressen diverser B-Promis und brechen in ihre Hollywood-Anwesen ein. Von Sophia Coppola. 

Regie
Sofia Coppola

Schauspieler

Jahr
2019

Christo - Walking on Water 6. Woche | 105 Min.

So
19.05
Mo
20.05
Di
21.05
Mi
22.05
Do
23.05
Fr
24.05
Sa
25.05
13:00
16:1016:10

(sirk) „This is madness, total madness” keift der weltberühmte Verpackungskünstler die Verantwortlichen an. Über 55.000 Besucher hatten die örtlichen Polizeibehörden an diesem Tag im Frühsommer 2016 auf den „Floating Piers“ den Zutritt gewährt. Viel zu viele für die mit Tuch bespannten Stege, einem Kunstwerk, dessen Entstehungsgeschichte in der Doku mit dem mehrdeutigen Titel „Walking on Water“ erzählt wird. Christo zeichnet, Christo erklärt sein Vorhaben einer Vorschulklasse, Christo nickt ein bei einem Politiker-Meeting, Christo packt mit an. Fragen werden nicht beantwortet, persönliche Statements überlässt er seiner rechten Hand, dem aufbrausenden Projektmanager Vladimir Yavachev. Und immer mittendrin statt nur dabei, Andrey Paounov, bulgarischer Regisseur, der seiner Hauptfigur mit viel zu viel Respektabstand in den 100 Minuten kaum nahekommt.

Regie
Andrey Paounov

Schauspieler

Jahr
2019

Die Reise mit Vater 1. Woche | FSK 12 | 111 Min.

So
19.05
Mo
20.05
Di
21.05
Mi
22.05
Do
23.05
Fr
24.05
Sa
25.05
18:30

1968, Zeit des Prager Frühlings, zwei rumäniendeutsche Brüder begeben sich mit ihrem Vater auf eine Reise in die DDR. Durch eine Operation des lebensüberdrüssigen Vaters soll das Familiengleichgewicht wieder hergestellt werden. Doch als die Grenzen zurück in die CSSR durch sowjetische Panzer geschlossen werden und die Familie sich plötzlich in der BRD wieder findet, stellt sich die universelle Frage: Ist das scheinbar zum Greifen nahe persönliche Glück wichtiger als die Familie?

Regie
Anca Miruna Lazarescu

Schauspieler

Jahr
2019

Shorts Attack: Sex & Wahnsinn 2019 1. Woche | 90 Min.

So
19.05
Mo
20.05
Di
21.05
Mi
22.05
Do
23.05
Fr
24.05
Sa
25.05
20:30

Neu angelaufener Film, wird nächste Woche besprochen.

Regie
verschiedene

Schauspieler

Jahr
2019

Atlas 4. Woche | FSK 12 | 100 Min.

So
19.05
Mo
20.05
Di
21.05
Mi
22.05
Do
23.05
Fr
24.05
Sa
25.05
22:00

(mex) Walter (Rainer Bock) ist Möbelpacker. Und wenn auch schon in seinen Sechzigern, fleißig und stark ist er immer noch, da macht ihm in der Entrümpelungsfirma seines zwielichtigen Chefs Roland (Uwe Preuss) keiner etwas vor. Eine Vergangenheit als Gewichtheber lässt schön grüßen. Was Walter aber zu dem schweigsamen und stoischen Packesel hat werden lassen, den er jetzt, kurz vor dem Rentenalter gibt, darüber lässt uns Regisseur David Nawrath in seinem außergewöhnlich gelungenen Spielfilmdebut zunächst im Dunkeln. Nur ganz allmählich lernen wir Walter kennen und ehe wir uns versehen, begeistert uns nicht nur die brillant dargestellte Charakterstudie (bitte unbedingt mehr abendfüllende Rollen für Rainer Bock), sondern fesselt zudem die seltene Kombination aus aufwühlendem Familiendrama und drastischem Kriminalfall. Ganz großes Titanenkino.

Regie
David Nawrath

Schauspieler

Jahr
2019

Border 6. Woche | FSK 16 | 110 Min.

So
19.05
Mo
20.05
Di
21.05
Mi
22.05
Do
23.05
Fr
24.05
Sa
25.05
17:35
18:0018:0018:00
So
19.05
Mo
20.05
Di
21.05
Mi
22.05
Do
23.05
Fr
24.05
Sa
25.05
22:30

(sirk) Fantastisch ist hier nicht nur das Setting. Irgendwo an der schwedischen Grenze. Die Grenzbeamtin Tina (Eva Melander) verfügt über eine besondere Gabe: Sie kann Angst, Scham und viele weitere Gefühle ihrer Mitmenschen riechen. Und nicht nur das, auch Schmugglerware und sogar Kinderpornografie auf USB-Sticks spürt sie auf. Dadurch von ihren Mitmenschen gemobbt, ist sie zur Einzelgängerin geworden. Eines Tages stößt die 40jährige jedoch an ihre Grenzen, als sie auf Vore (Eero Milonoff) trifft. Ihm kann sie seine Schuld zwar ansehen, aber nicht nachweisen. Als die beiden sich näherkommen, offenbart Vore ihre mystische Herkunft. Zwischen Drama, Thriller und Horrormärchen webt Regisseur Ali Abassi den zarten Faden einer bezaubernden Liebesgeschichte und erzählt gleichzeitig eine berührende Fabel über Identität, Integration und Selbstbestimmung. Sehenswert.

Regie
Ali Abbasi

Schauspieler

Jahr
2019

Der Boden unter den Füßen 1. Woche | FSK 12 | 108 Min.

So
19.05
Mo
20.05
Di
21.05
Mi
22.05
Do
23.05
Fr
24.05
Sa
25.05
15:10
19:00
20:40
21:00

Neu angelaufener Film, wird nächste Woche besprochen.

Regie
Marie Kreutzer

Schauspieler

Jahr
2019

Liebesfilm 3. Woche | 82 Min.

So
19.05
Mo
20.05
Di
21.05
Mi
22.05
Do
23.05
Fr
24.05
Sa
25.05
15:00
20:00
21:0021:00
21:30

(mex) Lenz (Eric Klotzsch) macht seinem Namen alle Ehre. Jung und frei genießt er das Leben in Berlin Kreuzberg. Und das besteht in erster Linie aus Nichtstun, Feiern und anschließendem Chillen. Die restliche Zeit lässt er den lieben Gott einen guten Mann sein. Dann lernt er Ira (Lana Cooper) kennen und der Funke springt extrem über. Lenz ist verliebt. Und, welch Glück, die eigenwillige Frau erwidert die Gefühle. Womit er nicht rechnet: sein favorisierter Lebensstil steht auf dem Prüfstand. Denn Ira hat Pläne und die lassen bei Lenz die Alarmglocken läuten... Eine schöne Liebesgeschichte von Robert Bohrer und Emma Rosa Simon über ein junges Paar, das zwischen swingender Woody-Allen-Romantik und großstädtisch-modernem Zeitgeist die Chance des gemeinsamen Erwachsenwerdens erhält... Originelles Spielfilmdebüt.

Regie
Robert Bohrer, Emma Rosa Simon

Schauspieler

Jahr
2019