Als Hitler das rosa Kaninchen stahl 8. Woche | FSK 0 | 119 Min.

Sa
22.02
So
23.02
Mo
24.02
Di
25.02
Mi
26.02
Do
27.02
Fr
28.02
14:30
14:45
14:50
16:50
17:15

(bouda) Judith Kerrs 1971 veröffentlichter Roman "Als Hitler das rosa Kaninchen stahl" zählt zu den Klassikern der Kinder- und Jugendliteratur. Die Regisseurin und Oscarpreisträgerin Caroline Link hat daraus jetzt einen Film gemacht. Berlin, 1933: Anna ist erst neun Jahre alt, als sich ihr Leben von Grund auf ändert. Es droht der Wahlsieg Adolf Hitlers und um den Nazis zu entkommen, muss ihr Vater nach Zürich fliehen, seine Familie folgt ihm kurze Zeit später. Anna lässt alles zurück, auch ihr geliebtes rosa Stoffkaninchen, und muss sich in der Fremde einem neuen Leben voller Herausforderungen und Entbehrungen stellen. „Als Hitler das rosa Kaninchen stahl“ ist ein anrührender Familienfilm, der Kinder behutsam an das Thema Nationalsozialismus heranführt, ohne etwas zu verharmlosen. Er erzählt aus der Perspektive Annas, was es bedeutet, wenn eine Familie von heute auf morgen zur Flucht gezwungen wird und bis auf wenige Habseligkeiten alles zurücklassen muss.

Regie
Caroline Link

Schauspieler
Riva Krymalowski, Marinus Hohmann, Carla Juri, Oliver Masucci, Justus von Dohnányi, Ursula Werner

Jahr
2019

Anders essen - Das Experiment FSK 0 | 88 Min.

Sa
22.02
So
23.02
Mo
24.02
Di
25.02
Mi
26.02
Do
27.02
Fr
28.02
18:00

Neu angelaufener Film, wird nächste Woche besprochen.

Regie
Kurt Langbein, Andrea Ernst

Schauspieler

Jahr
2020

Besser Welt als Nie 1. Woche | FSK 0 | 116 Min.

Sa
22.02
So
23.02
Mo
24.02
Di
25.02
Mi
26.02
Do
27.02
Fr
28.02
19:00

Neu angelaufener Film, wird nächste Woche besprochen.

Regie
Dennis Kailing

Schauspieler

Jahr
2019

Bombshell - Das Ende des Schweigens 1. Woche | FSK 12 | 110 Min.

Sa
22.02
So
23.02
Mo
24.02
Di
25.02
Mi
26.02
Do
27.02
Fr
28.02
17:15
17:30
17:45
20:15
20:30
20:45
22:50
Sa
22.02
So
23.02
Mo
24.02
Di
25.02
Mi
26.02
Do
27.02
Fr
28.02
20:30

(sirk) Megyn Kelly (Charlize Theron) ist der Star von Fox News. Gleich zu Beginn nimmt sie den Kino-Zuschauer an die Hand und führt uns durch das wichtigste Nachrichten-Gebäude der USA. Auf der zweiten Etage hat der ehemalige PR-Berater und Medienmanager Roger Ailes (John Lithgow) sein Büro. Aisles hat den Sender zur Nummer 1 in den USA gemacht, Donald Trump ist ein großer Fan und Aisles inzwischen Chef von Fox News. Wenn die meist blonden Moderatorinnen (in den USA "Bombshells" genannt) zum Chef zitiert werden, ist vom `second floor` die Rede. Viele Frauen wissen, was hinter den Türen von Ailes passiert. Und die frisch entlassene Gretchen Carlson (Nicole Kidman) ist es schließlich, die Ailes wegen sexueller Belästigung am Arbeitsplatz verklagt. Regisseur Jay Roach ("Trumbo") setzt auf Blicke und ruhige Töne. Er vermeidet die trennscharfe Schwarz/Weiß-Zeichnung und gibt seinen herausragenden Darstellern genügend Raum. Ein spannendes und wichtiges Drama zur #metoo-Bewegung.

Regie
Jay Roach

Schauspieler
Charlize Theron, Nicole Kidman, Margot Robbie, John Lithgow, Kate McKinnon, Allison Janney, Malcolm McDowell

Jahr
2019

Das geheime Leben der Bäume 4. Woche | FSK 0 | 101 Min.

Sa
22.02
So
23.02
Mo
24.02
Di
25.02
Mi
26.02
Do
27.02
Fr
28.02
10:40
14:20
14:30
15:10

(sirk) Sein Leben? Eine Erfolgsstory. Verbeamtung im Alter von 26. Eigenes Forstgebiet mit 28, erste Touren und Survival-Trainings durch seine inzwischen ökologisch verwandelten Urwälder mit 36. Fünf Jahre später das erste Buch. Sein 16tes wird ein weltweiter Bestseller (siehe Titel des Films). Der Preis? Burn-Out mit 45, Herzerkrankung im Jahr 2016. Aufgabe seines ersten Berufes. Aber Letzteres kommt im Film von Jörg Adolph nicht zur Sprache. Hier geht es um den Mann, den Macher, den „jeder gern mal zum Grillen einladen würde“ (O-Ton Markus Lanz). Peter Wohlleben am PC, Peter Wohlleben in Kanada, in Schweden, auf der Buchmesse und natürlich im Wald. Und was ist mit den Bäumen? Ach ja, einige Kapitel aus seinem Buch werden in (zugegeben atemberaubende) Bilder (von Jan Haft) übersetzt. Der Rest ist publikumswirksame Leutseligkeit.

Regie
Jörg Adolph

Schauspieler
Peter Wohlleben

Jahr
2019

Das Vorspiel 4. Woche | FSK 12 | 99 Min.

Sa
22.02
So
23.02
Mo
24.02
Di
25.02
Mi
26.02
Do
27.02
Fr
28.02
14:50

(mex) Die Voraussetzungen für Anna (Nina Hoss) erscheinen nicht schlecht: Sie liebt ihren Mann Philippe (Simon Abkarian), den gemeinsamen Sohn Jonas (Serafin Mishiev) und die Musik. Doch wer Anna in Ina Weisses („Der Architekt“) neuem Film erlebt, wird bald auf dramatische Defekte im Innenleben der Frau stoßen. Als Ursachen schimmern die verkorkste Beziehung zu ihrem Vater (Thomas Thieme) und eine mehr als ungemütliche Konkurrenz- und Drucksituation in der professionellen Musikwelt durch. Aus der einst vielversprechenden Geigerin Anna ist eine angstgeprägte und frustrierte Musiklehrerin geworden, die auch im Verhältnis zu den ihr anvertrauten Schützlingen ihre Defizite kaum verbergen kann. Einerseits widmet Anna ihr Leben der Perfektion der Schönheit, andererseits lässt sie auf diesem Wege ungewollt Reflexion und Menschlichkeit vor die Hunde gehen. Diese schmerzhafte Widersprüchlichkeit bringt Nina Hoss mit ihrer stillen, höchst eindrucksvollen Schauspielkunst auf den Punkt. Sehenswert.

Regie
Ina Weisse

Schauspieler
Nina Hoss, Simon Abkarian, Ilja Monti, Sophie Rois, Jens Albinus

Jahr
2019

Exhibition on Screen: Lucian Freud - Ein Selbstporträt FSK 0 | 86 Min.

Sa
22.02
So
23.02
Mo
24.02
Di
25.02
Mi
26.02
Do
27.02
Fr
28.02
11:00

Zum ersten Mal in der Geschichte führt die Royal Academy of Arts in London in Zusammenarbeit mit dem Museum of Fine Arts in Boston die Selbstporträts von Lucian Freud zusammen. Die Ausstellung zeigt mehr als 50 Gemälde, Drucke und Zeichnungen, in denen der moderne Meister der britischen Kunst seinen unerschütterlichen Blick auf sich selbst gerichtet hat. Lucian Freud, einer der berühmtesten Maler unserer Zeit, ist auch einer der wenigen Künstler des 20. Jahrhunderts, die sich mit solcher Konsequenz darstellten. Fast sieben Jahrzehnte lang geben seine Selbstporträts einen faszinierenden Einblick in seine Psyche und seine Entwicklung als Maler, von seinem frühesten Porträt aus dem Jahr 1939 bis zum letzten, das 64 Jahre später entstand. Zusammen betrachtet stellen seine Porträts eine spannende Auseinandersetzung mit der Dynamik des Alterns und dem Prozess der Selbstdarstellung dar. Diese äußerst spannende Ausstellung bietet eine einzigartige Gelegenheit für die EXHIBITION ON SCREEN, das Lebenswerk eines Meisters in einer Show zu enthüllen. Der Film begibt sich auf die Suche nach einem der originellsten und beliebtesten Künstler der letzten Jahre, dem Enkel von Sigmund Freud, der eine Schlüsselfigur in Londons radikaler Kunstszene der Nachkriegszeit war.

Regie
David Bickerstaff

Schauspieler

Jahr
2019

Intrige 2. Woche | FSK 12 | 132 Min.

Sa
22.02
So
23.02
Mo
24.02
Di
25.02
Mi
26.02
Do
27.02
Fr
28.02
17:20
17:3017:30
19:30
20:00
20:15
Sa
22.02
So
23.02
Mo
24.02
Di
25.02
Mi
26.02
Do
27.02
Fr
28.02
19:45

(mex) Ende des 19. Jahrhunderts erschütterte die Dreyfus-Affäre die Dritte Französische Republik. Alfred Dreyfus wurde wegen angeblicher Weitergabe geheimer Informationen an die Deutschen des Landesverrates für schuldig befunden und zu einer lebenslangen Freiheitsstrafe verurteilt. Zwar beteuerte Dreyfus stets seine Unschuld, die Tatsache jedoch, dass er einer jüdischen Familie entstammte, prädestinierte ihn in einer antisemitischen Grundstimmung zum perfekten Täter. Der faire Prozess wurde ihm verwehrt. Doch auch in düsteren Zeiten gibt es aufrechte Menschen. Allen voran Geheimdienstchef Picquart (Jean Dujardin), der Autor Émile Zola und so endet das Drama 1906 mit der Rehabilitierung Dreyfus´. Ein cineastischer Blick zurück auf die abscheuliche Tradition der Intrigen, Fake-News und Manipulationen, die sich selbstredend nicht erst in der heutigen Zeit breit machen. Mit seinem Whistleblower-Thriller meldet sich der 86jährige Regisseur Roman Polanski noch einmal lautstark zurück.

Regie
Roman Polanski

Schauspieler
Jean Dujardin, Louis Garrel, Emmanuelle Seigner, Grégory Gadebois

Jahr
2019

Judy 7. Woche | FSK 0 | 118 Min.

Sa
22.02
So
23.02
Mo
24.02
Di
25.02
Mi
26.02
Do
27.02
Fr
28.02
17:10

(jonny) Mit ihrer Rolle als Dorothy in „Der Zauberer von Oz“ wurde die damals 17-jährige Judy Garland weltberühmt. Dreißig Jahre und vier Ehen später hat das Showgeschäft deutliche Spuren hinterlassen. Garland, Alkohol- und Schlafmittelabhängig, kann in Amerika keinen Fuß mehr fassen und landet mit ihren beiden jüngsten Kindern beinahe auf der Straße. Eine Konzertreihe in London ist schließlich die letzte Station im Leben der Ikone, die mit 47 Jahren viel zu früh stirbt. Rubert Goold beleuchtet in seinem Film vor allem diese letzten Monate. Dabei ist Renée Zellweger als Judy Garland kaum wiederzuerkennen und verkörpert sie in all ihren Facetten: Als begeisternden Bühnenstar, als zerbrechliche Privatperson und auch als liebevolle Mutter. Das Ergebnis ist ein melancholisches und rührendes Portrait.

Regie
Rupert Goold

Schauspieler
Renée Zellweger, Jessie Buckley, Finn Wittrock, Rufus Sewell, Michael Gambon, Bella Ramsey

Jahr
2019

Latte Igel und der magische Wasserstein 8. Woche | FSK 0 | 82 Min.

Sa
22.02
So
23.02
Mo
24.02
Di
25.02
Mi
26.02
Do
27.02
Fr
28.02
12:50
14:45
14:50
15:00
15:20

(jonny) Die Lage im Wald ist angespannt. Eine extreme Dürreperiode macht den Bewohnern des Waldes zu schaffen, und Rabe Korp meint zu wissen, was das Problem ist. Der magische Wasserstein soll angeblichen vom Bärenkönig Bantur gestohlen worden sein, wodurch kein Wasser mehr im Bach fließen kann. Die meisten Tiere schenken dem diebischen Raben keine Beachtung, einzig das Igelmädchen Latte und ihr Eichhörnchenfreund Tjum glauben Korp. Sie nehmen allen Mut zusammen und machen sie sich auf den Weg zu den Bären – der Beginn eines echten Abenteuers… Die freie Interpretation des finnischen Kinderbuchs ist kein technisches Meisterwerk und dennoch ein wunderbarer Kinderfilm über den Wert von Freundschaft, bei dem auch die Erwachsenen auf ihre Kosten kommen.

Regie
Regina Welker, Nina Wels

Schauspieler

Jahr
2019

Little Women 3. Woche | 134 Min.

Sa
22.02
So
23.02
Mo
24.02
Di
25.02
Mi
26.02
Do
27.02
Fr
28.02
14:20
14:30
14:45
16:40
17:0017:00
17:40
19:45
20:0020:00
20:15
22:50
Sa
22.02
So
23.02
Mo
24.02
Di
25.02
Mi
26.02
Do
27.02
Fr
28.02
17:10
20:00

(jonny) Jo March (Saoirse Ronan) und ihre drei Schwestern Meg (Emma Watson), Amy (Florence Pugh) und Beth (Eliza Scanlen) wachsen Mitte des 19. Jahrhunderts in Amerika auf. Die untergeordnete Rolle der Frau in der Gesellschaft zur damaligen Zeit hindert die vier Schwestern nicht daran äußerst ambitionierte Lebensziele zu verfolgen. Während sich Beth der Musik widmet und Amy von einer Karriere als Malerin träumt, begeistert Jo mit ihrem Schreibtalent bereits in jungen Jahren Freunde und Familie. Für ihren Traum opfert Jo schließlich auch ihr persönliches Glück und schlägt einen Weg als Einzelkämpferin ein, um in New York den Durchbruch zu schaffen… Regisseurin Greta Gerwig interpretiert die autobiographische Romanvorlage von Louisa May Alcott neu und liefert ein bewegendes Historiendrama. Mit ruhigem Erzählstil, einer malerischen Inszenierung und nicht zuletzt einem großartig aufspielenden Ensemble sorgt „Little Women“ für viele Emotionen und ist zu Recht bereits für etliche Oscars nominiert. Nicht verpassen!

Regie
Greta Gerwig

Schauspieler
Saoirse Ronan, Emma Watson, Florence Pugh, Eliza Scanlen, Laura Dern, Timothée Chalamet, Meryl Streep

Jahr
2019

Looking at the Stars 1. Woche | FSK 0 | 90 Min.

Sa
22.02
So
23.02
Mo
24.02
Di
25.02
Mi
26.02
Do
27.02
Fr
28.02
13:20
16:45

Mitten im brasilianischen São Paulo befindet sich die Ballettschule von Fernanda Bianchini. Die jungen Frauen und Männer, die hier den klassischen Tanz lernen, sind entschlossen, diszipliniert und voller Hoffnung, genau wie alle jungen Tänzer. Und sie sind blind. Die weltweit erste und einzige Ballettschule für Blinde baut weniger auf Blut, Schweiß und Tränen, als vielmehr auf Berührungen, Gehörsinn und vor allem: Mut. Für Fernandas Tänzerinnen und Tänzer ist die Schule ein ,sicherer Hafen' und die Bühne ein Ort, an dem sie frei und unabhängig sein können. Geyza erblindete mit 9 Jahren und ist heute Primaballerina und Ballettlehrerin an Fernandas Schule. Wenn sie tanzt, sieht ihr niemand an, wie unsicher sie sich oft in ihrem Alltag fühlt. Nach ihrem lang ersehnten Hochzeitstag hofft sie, ihr Privatleben mit ihrer Ballett-Karriere vereinen zu können. Und die 14-jährige Thalia, die in der Schule oft gemobbt und gemieden wird, ertanzt sich ihre Unabhängigkeit - und hat dabei endlich echte Freunde gefunden. (Quelle: Verleih)

Regie
Alexandre Peralta

Schauspieler
Fernanda C. Bianchini Saad, Geyza Pereira, Thalia Macedo

Jahr
2016

Nur die Füße tun mir leid 15. Woche | FSK 0 | 94 Min.

Sa
22.02
So
23.02
Mo
24.02
Di
25.02
Mi
26.02
Do
27.02
Fr
28.02
13:00

Mittendrin, statt nur dabei: Gabi Röhrl nimmt Sie in "Nur die Füße tun mir leid" mit auf eine einzigartige Jakobsweg-Dokumentation. Der Weg beginnt in St. Jean Pied de Port, einem kleinen französischen Städtchen am Fuße der Pyrenäen. Von dort aus brechen jedes Jahr unzählige Menschen auf, um das 800 km entfernte Santiago de Compostela zu erreichen. Erleben Sie große und kleine Glücksmomente mit den Pilgern, beeindruckende Landschaften und interessante Begegnungen. Erklimmen Sie mit ihnen steile Bergpässe, queren karge Hochebenen und schwelgen in grünen Landschaften. Emotionales Finale ist die Ankunft bei der großen Kathedrale - ein bewegendes Schauspiel. Der Film zeigt Ihnen, wie es wirklich ist, diesen strapaziösen Weg auf sich zu nehmen - und dabei ein Stück weit zu sich selbst zu finden. (Quelle: Verleih)

Regie
Gabi Röhrl

Schauspieler

Jahr
2019

Once Upon a Time... in Hollywood 27. Woche | FSK 16 | 161 Min.

Sa
22.02
So
23.02
Mo
24.02
Di
25.02
Mi
26.02
Do
27.02
Fr
28.02
22:30

(mex) Es war also einmal in Hollywood. Dort erlebt im Jahre 1969 der Westernstar Rick Dalton (Leonardo DiCaprio) mit der Ankunft des „New Hollywoods“ seinen persönlichen Karriereknick. Diesen wahrlich hat sein Freund und Stunt-Double Cliff Booth (Brad Pitt) da bereits hinter sich. Des unbewiesenen Mordes an seiner Frau verdächtigt, bekommt er in im Business kaum noch ein Bein auf den Boden. Und doch, während der sensible Rick ganz nah am Wasser gebaut hat, konnte der coole Cliff sich ein fast sonniges Gemüt bewahren. Sich mit Würde durch die sich verändernde Zeit schlagen, das unter anderem ist die Aufgabe, die Quentin Tarantino den beiden Männern in seinem neuen Werk mit auf den Weg gibt. Gar nicht so einfach, erst recht, wenn auch die düstere Manson-Family mitmischt... Filmenthusiast Tarantino und die in Höchstform agierenden DiCaprio und Pitt begeben sich in das Epizentrum ihrer Branche und begegnen dort Wunder und Wahnsinn. Dass der Regisseur nicht auf sein explizites Repertoire verzichtet (Vorsicht, Humor UND Gewalt!) versteht sich. Langes Ding, leider geil.

Regie
Quentin Tarantino

Schauspieler
Leonardo DiCaprio, Brad Pitt, Margot Robbie

Jahr
2019

Romys Salon 3. Woche | FSK 0 | 90 Min.

Sa
22.02
So
23.02
Mo
24.02
Di
25.02
Mi
26.02
Do
27.02
Fr
28.02
15:00

Seit ihre Mutter so viel arbeitet, geht Romy nach der Schule zu ihrer Oma. Sie hilft ihr dann meist im Frisiersalon. Doch in letzter Zeit ist Oma anders, sie vergisst vieles, spricht plötzlich Dänisch und erzählt immer wieder von ihrer Kindheit in Dänemark und vom Meer. Romy unterstützt ihre Oma, wo sie kann, damit keiner etwas merkt. Bis zu dem Tag, an dem ihre Oma im Nachthemd im Salon steht... Oma Stine kommt in ein Pflegeheim. Ob es ihr dort wirklich gut geht? Bestimmt würde sie sich riesig freuen, wenn Romy noch einmal mit ihr an den Strand ihrer Kindheit führe. (Quelle: Verleih) In deutscher Fassung

Regie
Mischa Kamp

Schauspieler
Vita Heijmen, Beppie Melissen, Noortje Herlaar, Guido Pollemans

Jahr
2019

Somewhere else together 1. Woche | 115 Min.

Sa
22.02
So
23.02
Mo
24.02
Di
25.02
Mi
26.02
Do
27.02
Fr
28.02
10:50

Von wilden Elefanten angegriffen. Zwischen die Fronten einer Polizei-Schmuggler Schießerei geraten. Einem Hitzschlag im Dschungel erlegen. Mit Motorschaden im Kriegsgebiet stecken geblieben. Wie weit ist das Abenteurer-Pärchen bereit zu gehen für ihre Suche nach dem perfekten Leben? Die beiden reisen drei Jahre lang um die Welt und treffen auf Menschen aus allen Lebensbereichen. Ihre Weltanschauung wird auf den Kopf gestellt und ihr ultimatives Ziel ist unerwartet.

Regie
Daniel Dintz

Schauspieler
Daniel Dintz, J. Flohr

Jahr
2019