Brot - Das Wunder, das wir täglich essen... 1. Woche | 94 Min.

Do
02.07
Fr
03.07
Sa
04.07
So
05.07
Mo
06.07
Di
07.07
Mi
08.07
12:45
18:2018:20

(sirk) "Nach diesem Film werden sie Brot mit anderen Augen sehen" verspricht der Trailer. Und es stimmt: Auch ich hätte, wie Regisseur Harald Friedl, nicht gedacht, dass mich Rechercheergebnisse über ein Grundnahrungsmittel, bestehend aus drei Zutaten, so ins Unbekannte führen würden. Denn wusste ich, was ich da täglich esse? Harald Friedls Film erzählt in szenischer Abfolge von der traditionellen Kunst des Brotbackens. Vor allem aber zeigt er, was Brot ausmacht und wie sich soziale, gesundheitliche und ökologische Aspekte in Brot und seiner Herstellung auswirken. Dabei stellt Friedl geschickt die Handwerkskunst von engagierten Bäcker*innen, mit den industriellen Fertigungsanlagen der modernen Konzerne gegenüber, die mit modernster Technologie ihrem Industriebrot zu Aroma und Geschmack verhelfen. Friedl spricht mit Verantwortlichen, gewährt einen Einblick in die Sauerteig-Datenbank und gibt einen Ausblick in die Zukunft. Sehenswert.

Regie
Harald Friedl

Schauspieler

Jahr
2020

Detroit 136. Woche | FSK 12 | 144 Min.

Do
02.07
Fr
03.07
Sa
04.07
So
05.07
Mo
06.07
Di
07.07
Mi
08.07
18:30

(sirk) Ein Film, der aufwühlt. Im positiven Sinne. Es geht nach Detroit, in das Jahr 1967. Während drinnen, in nicht-genehmigten Clubs, gefeiert wird, fliegen draußen die ersten Steine. Regisseurin Kathryn Bigelow hatte mit einer kurzen Exposition die Lage der Schwarzen in den USA seit dem Bürgerkrieg skizziert. Wie sich die Gewalt zwischen Herrschern und Beherrschten Ende der 60er Jahre Bahn bricht, das zeigt sich nicht zuletzt an der Figur Dismukes (John Boyega), eines schwarzen Wächters, der sich als Uniformierter auf der Ebene der Gesetzeshüter bewegt, aber sich viel lieber auf jener des Rechts befände. Dismukes wird Zeuge einer Terror-Razzia mit mehreren Toten, die den rassistischen Wahnsinn auf die Spitze treibt und dem Zuschauer über zweieinhalb Stunden den Atem raubt. Geschichte als Actionfilm. Klasse.

Regie
Kathryn Bigelow

Schauspieler
John Boyega, Will Poulter, Ben O'Toole

Jahr
2017

Die perfekte Kandidatin 16. Woche | 101 Min.

Do
02.07
Fr
03.07
Sa
04.07
So
05.07
Mo
06.07
Di
07.07
Mi
08.07
14:20
17:4017:40
18:30

(sirk) Eine Frau in Saudi-Arabien. Plötzlich eine Wahlkämpferin wider Willen. Sofort wird klar, wie schwer es die junge Ärztin Maryam hat. Anfassen darf sie ihren älteren männlichen Patienten nicht. Doch Maryam (Mila Al Zahrani), die sich von den täglichen Schikanen im Krankenhaus nicht einschüchtern lässt und stolz auf ihr eigenes Auto ist, hat noch eine viel größere Sorge. Ihre tägliche Arbeit wird erschwert durch die maroden Zustände im Krankenhaus, dessen Zufahrt zudem nicht befestigt ist. Und weil sie diese Zufahrt eigentlich nur asphaltiert sehen will, landet sie irgendwann bei der Stadt und kandidiert nach einigen Zufällen für den Stadtrat. Die Bewerbung wird zum Test- und Ernstfall. Auch für ihre Familie. Regisseurin Haifaa al Mansour ("Das Mädchen Wadja") skizziert charmant und mit Wohlfühl-Atmosphäre den Alltag einer saudischen Frau und macht sich keine Illusionen, was den Wahlsieg ihrer Kandidatin betrifft. Sehenswert.

Regie
Haifaa Al-Mansour

Schauspieler
Mila Al Zahrani, Dae Al Hilali, Khalid Abdulrhim, Shafi Al Harthy

Jahr
2019

Eine Geschichte von drei Schwestern 4. Woche | 108 Min.

Do
02.07
Fr
03.07
Sa
04.07
So
05.07
Mo
06.07
Di
07.07
Mi
08.07
17:35

(Omar) Für Frauen ist Anatolien kein guter Ort. Töchter zu haben gilt als Fluch. Die drei Schwestern Reyhan, Nurhan und Havva wurden als Dienstmagd zu wohlhabenden Familien in die Stadt geschickt. Eine nach der anderen kehrt jedoch gescheitert wieder zurück in das Haus ihres Vaters. Allen voran die älteste Reyhan, die schwanger nach Hause zurückkehrt. Der Vater ihres Kindes ist unbekannt, doch im Laufe des Filmes wird deutlich, dass der angesehene Arzt, der sie einst aufnahm, sie geschwängert hat. Trotzdem will der Vater ausgerechnet diesem Mann die jüngste Töchter anbieten. Das Drama von Regisseur Emin Alper erzählt von einer alten türkischen Tradition. Reiche Familien holen junge Mädchen aus armen Dörfer und nutzen sie als Arbeitskraft aus. Und betrachten das als einen wohltätigen Akt. Eine beklemmende Geschichte, untermalt mit verschneiten Landschaften und einer märchenhaften Atmosphäre.

Regie
Emin Alper

Schauspieler
Cemre Ebüzziya, Ece Yüksel, Helin Kandemir, Kayhan Acikgöz, Müfit Kayacan, Kubilay Tuncer

Jahr
2019

Emil und die Detektive 74. Woche | FSK 0 | 111 Min.

Do
02.07
Fr
03.07
Sa
04.07
So
05.07
Mo
06.07
Di
07.07
Mi
08.07
14:50
15:00
15:55
16:00
16:15

(kesch) 70 Jahre alt und kein bisschen öde: Diese Neuverfilmung unter Regie von Franziska Buch schnallt dem Klassiker die Inline-Skates an. Neu ist auch, dass Emil (Tobias Retzlaff) keine liebe Mutti, sondern - zeitgemäß - einen alleinerziehenden Vatti (Kai Wiesinger) hat. Was bleibt, ist die handfeste Unterstützung durch seine Freundin Pony Hütchen (Anja Sommavilla) sowie die spannende Jagd nach dem Bösewicht Max Grundeis (hier dargestellt von Jürgen Vogel). Und obwohl die Dialoge ein bisschen schlapp sind und die Beziehungen der Personen untereinander deutlich vernachlässigt werden, besticht der Film durch Tempo und Action. Emil rennt und rennt - aber was ihm schließlich zum Erfolg führt, ist nach altbewährtem Strickmuster die Hilfe seiner Kumpel und einer Pastorin (Maria Schrader), die Franziska Buch zusätzlich ins Drehbuch geschmuggelt hat.

Regie
Franziska Buch

Schauspieler
Tobias Retzlaff, Anja Sommavilla, Jürgen Vogel, Kai Wiesinger, Maria Schrader

Jahr
2001

Für Sama 17. Woche | 95 Min.

Do
02.07
Fr
03.07
Sa
04.07
So
05.07
Mo
06.07
Di
07.07
Mi
08.07
17:4017:40
18:00
18:10

(sirk) Waad al-Kateab ist Studentin in Aleppo, als 2011 die ersten Demonstrationen gegen den syrischen Machthaber Bashar El-Assad beginnen. Wie viele andere fängt die junge Frau an, diesen friedlichen Widerstand mit dem Handy zu filmen. Trotz der wachsenden Gefahr für sich und ihr Leben entscheidet sich Waad gegen die Flucht und bleibt, um zu helfen. Gemeinsam mit Freunden beginnt sie, im östlichen Teil Aleppos ein Krankenhaus einzurichten. Dabei lernt sie ihren zukünftigen Ehemann, den Arzt Hamza, kennen. Ab 2016 nimmt sie die Schrecken des Krieges mit dem britischen Filmemacher Edward Watts auf. Im gleichen Jahr bringt sie eine Tochter zur Welt. Ihr Film ist eine tief beeindruckende und bewegende Briefnachricht an dieses Kind, dem sie vom Aufstand gegen Assad erzählt, von der Belagerung und Bombardierung Aleppos, und warum sie Syrien trotz der Lebensgefahr nicht verlassen wollte. Nicht verpassen!

Regie
Waad Al-Khateab, Edward Watts

Schauspieler

Jahr
2019

Gipsy Queen 1. Woche | FSK 12 | 113 Min.

Do
02.07
Fr
03.07
Sa
04.07
So
05.07
Mo
06.07
Di
07.07
Mi
08.07
16:40
20:0020:0020:0020:00

(mex) Die junge Romni Ali (Alina Serban) steht am Rande der Gesellschaft. In ihrer rumänischen Heimat wurde die alleinerziehende Mutter von ihrem Vater verstoßen. Nun verausgabt sie sich dabei, mit schlecht bezahlten Aushilfsjobs für sich und ihre beiden Kinder in Hamburg das Überleben zu sichern. Als Reinigungsaushilfe in der legendären Kiez-Kneipe „Zur Ritze“, in der im Keller ein Boxring betrieben wird, holt sie die Vergangenheit ein. Denn, nomen est omen, Ali stand einst in Rumänien am Beginn einer professionellen Boxkarriere. Kneipenbesitzer und Ex-Boxer Tanne (Tobias Moretti), ein richtig rauer Mann mit herrlich weichem Kern, erkennt ihr Talent und erhofft für sich und Ali eine zweite Chance... Filmemacher (Buch und Regie) Hüseyin Tabak landet hier, um im Genre zu bleiben, einen echten Volltreffer. Sein vielschichtiges Drama behält stets das Herz am rechten Fleck, besticht mit einem grandiosen Ensemble und verdeutlicht, was wir in den Wochen ohne Kino vermisst haben. Hinein!

Regie
Hüseyin Tabak

Schauspieler
Alina Serban, Tobias Moretti, Irina Kurbanova

Jahr
2019

Monos - Zwischen Himmel und Hölle 4. Woche | FSK 16 | 103 Min.

Do
02.07
Fr
03.07
Sa
04.07
So
05.07
Mo
06.07
Di
07.07
Mi
08.07
18:10

(sirk) Eine abgelegene Bergregion, irgendwo in Lateinamerika. Lobo (Julián Giraldo) ist der Anführer einer jugendlichen Rebellentruppe, die sich Kampfnamen gegeben hat. Die jungen Kämpfer wissen nur, dass Krieg herrscht. Und dass sie auf Abruf stehen. Bis es soweit ist, bekommen sie Aufgaben einer Organisation. So sollen sie beispielsweise auf die Milchkuh Shakira aufpassen oder auf die Geisel Doctora (Julianne Nicholson). Doch als die Kuh plötzlich Opfer von Waffengewalt wird und die Zusammenführung eines Liebespaares misslingt, geraten die Ereignisse außer Kontrolle. Inspiriert von William Goldings einflussreichem Roman "Herr der Fliegen", der mehrfach offen zitiert wird, konzentriert sich Regisseur und Autor Alejandro Landes auf die Dynamiken innerhalb des abgebrannten Teenagerhaufens. Die Hintergründe der Figuren geraten, wenn überhaupt, nur schemenhaft in den Blick. Und doch schafft es der Film, Interesse für seine ungezähmten Protagonisten zu wecken.

Regie
Alejandro Landes

Schauspieler
Sofia Buenaventura, Julián Giraldo, Karen Quintero, Julianne Nicholson, Moises Arias

Jahr
2019

New York - Die Welt vor deinen Füßen 16. Woche | 95 Min.

Do
02.07
Fr
03.07
Sa
04.07
So
05.07
Mo
06.07
Di
07.07
Mi
08.07
15:40

(mex) Einmal quer durch die USA - von Rockaway Beach/New York bis nach Rockaway Beach/Oregon - hat er schon hinter sich. Rund 5000 Kilometer zu Fuß. Matt Green ist ein leidenschaftlicher Geher. Jetzt hat er sich New York City vorgenommen. Hier will er jeden Block, jeden Park, jeden Weg der fünf Stadtteile - Staten Island, Brooklyn, Queens, Manhattan, Bronx – ablaufen. Der Mann marschiert los, wird auf einem über 15000 Kilometer langen Weg zum originellen Historiker und Philosophen und entdeckt Stadt, Menschen und sich selbst neu. Regisseur Jeremy Workman dokumentiert dieses spektakuläre, über fünf Jahre andauernde Abenteuer für alle, die nicht dabei sein konnten. O-Ton Green: „Instead of seeing a million places for just a minute each, I'm going to spend a million minutes exploring just one place.” Das sollte man gesehen haben.

Regie
Jeremy Workman

Schauspieler
Matt Green

Jahr
2018

Pause 2. Woche | FSK 12 | 96 Min.

Do
02.07
Fr
03.07
Sa
04.07
So
05.07
Mo
06.07
Di
07.07
Mi
08.07
16:00

(sirk) Elpida ist keine Frau der großen Worte. Elpida - der Name bedeutet übersetzt Hoffnung - ist in den Wechseljahren. Sie schlendert verhärmt, wie in Schockstarre, mit eingefrorener Miene durch die Gegend. Was kann sie noch vom Leben erwarten? Wird ihr Mann ihr weiter jeden Plan, jede Freude verbieten? Das Interesse eines jungen Malers beflügelt ihre Fantasie und wenn sich Elpida (Stela Fyrogeni) gerade stark und frei fühlt, Lebenslust durch ihren Körper strömt, verändert sich ihr Ausdruck auffallend. Regisseurin Tonia Mishiali sieht diesem stillen Treiben zu, schildert detailliert wie traditionelle Rollenbilder zu absurden Lebenskonstellationen führen: Gemeinsam mit ihrem despotischen Mann sitzt sie da, beide schauen auf ihre Fernseher in getrennten Zimmern, er den großen auf seiner gemütlichen Couch, sie auf den kleinen, im weniger gemütlichen Umfeld. Ein Symbol für die Distanz zwischen den beiden und das Machtgefälle. Nur in ihrer Fantasie kann sie dies ändern. Sehenswert.

Regie
Tonia Mishiali

Schauspieler
Stella Fyrogeni, Andreas Vasileiou, Popi Avraam, Marios Ioannou

Jahr
2018

Sunburned FSK 12 | 94 Min.

Do
02.07
Fr
03.07
Sa
04.07
So
05.07
Mo
06.07
Di
07.07
Mi
08.07
17:50
20:00
20:3020:3020:3020:30
20:50

Neu angelaufener Film, wird nächste Woche besprochen.

Regie
Carolina Hellsgård

Schauspieler
Zita Gaier, Gedion Oduor Wekesa, Sabine Timoteo, Nicolais Borger

Jahr
2019

The Wild Pear Tree 2. Woche | FSK 6 | 188 Min.

Do
02.07
Fr
03.07
Sa
04.07
So
05.07
Mo
06.07
Di
07.07
Mi
08.07
12:00

(mex) Wie soll es mit dem Leben weitergehen, ist das Studium erst einmal abgeschlossen. Die Frage stellt sich auch Sinan (Dogu Demirkol), dem jungen Mann, den noch ein letztes Examen von dem Beruf des Grundschullehrers trennt. Eigentlich aber träumt er von einer Karriere als Schriftsteller, seinen Roman „Der wilde Birnbaum“ hat er während seiner Uni-Zeit fertiggestellt. Sinan startet seine Zukunft mit einem Schritt in die Vergangenheit, er kehrt zurück in seine ländliche Heimat. Unter dem Eindruck von Familie und Freunden, Erinnerungen und Ambitionen scheint sich Sinan auf seinem Weg zu verirren... Der große türkische Filmemacher Nuri Bilge Ceylan (“Once Upon A Time in Anatolia”, 2014 Goldene Palme in Cannes für “Winterschlaf“), bleibt seinem Stil treu. Mit wuchtigen Bildern und üppigem Text dramatisiert er einen entscheidenden Entwicklungspunkt seines Protagonisten, stellt die großen Fragen des Lebens und fesselt sein Publikum von der ersten bis zur letzten Minute. Und das sind immerhin stattliche 188. Sehr sehenswert.

Regie
Nuri Bilge Ceylan

Schauspieler
Dogu Demirkol, Murat Cemcir, Bennu Yildirimlar, Hazar Ergüclü

Jahr
2018

Undine FSK 12 | 89 Min.

Do
02.07
Fr
03.07
Sa
04.07
So
05.07
Mo
06.07
Di
07.07
Mi
08.07
12:20
16:45
17:10
17:2017:2017:2017:20
17:40
19:10
19:3019:3019:3019:30
19:45

Neu angelaufener Film, wird nächste Woche besprochen.

Regie
Christian Petzold

Schauspieler
Paula Beer, Franz Rogowski, Maryam Zaree

Jahr
2020